Home    Kontakt    Impressum    Sitemap    Intern   
Home

WinLink ist am 08.09.2014 zu Gast beim OIZ und erhält Einblick in das Rechenzentrum der Stadt Zürich!

Sie erhalten die einmalige Gelegenheit, am Montag, 8. September 2014 das Rechenzentrum der Stadt Zürich in Albisrieden zu besichtigen.

Im November 2012 hat die Stadt den neuen Hauptstandort von Organisation und Informatik (OIZ) an der Albisriederstrasse nach dreijähriger Bauzeit eröffnet.

Die Stadt Zürich hatte zuvor ihre Server auf 100 Serverräume an verschiedenen Standorten verteilt. Mit der Zusammenführung aller Server in die Rechenzentren Albisrieden und Hagenholz betreibt die Organisation für Informatik der Stadt Zürich (OIZ) eines der modernsten und energieeffizientesten Rechenzentren in Europa.

Programm:
ab 16.00 Uhr      Eintreffen der Gäste auf dem Campus 
16.15 Uhr          Vorstellung OIZ mit den aktuellen und interessanten Projekten
16.45 Uhr          Führung und Besichtigung der modernen und leistungsfähigen
                        Anlageteile der vitalen Haustechnik
                        (Notbreak-Anlagen, Kältemaschinen usw.)
a                      inkl. der produktiven Systemumgebung                      
18.30 Uhr         Apéro-Riche 

Ort:
Stadt Zürich, Organisation und Informatik RZ Betrieb, Albisriedenstrasse 201, 8047 Zürich

Kosten:
Der Anlass wird vom OIZ gesponsert und ist daher kostenlos.

Anmeldung:
Auf www.winlink.ch. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist!

Anmeldung für WinLink Firmenbesuch
 
 
Name *
Vorname *
Firma *
Funktion
Begleitperson
Mitteilung
EMail *
 
 
 
 
*Diese Felder müssen ausgefüllt sein

WinLink ist am 24. September 2014 zu Gast bei Apple Switzerland AG in Zürich
 

Nehmen Sie teil, am Mittwoch, 24. September 2014 zu einem einmaligen Business-Event von WinLink bei Apple Switzerland AG in Zürich. Apple Switzerland stellt Ihnen an diesem Nachmittag ihre Lösungen für Schweizer Unternehmen vor:

Inhalt 

  • Apple-Projekte in Unternehmen unterschiedlicher Grösse und aus verschiedenen Branchen
  • Lösungen von Drittanbietern
  • Entwicklungs-, Sicherheits- und Deploymentkonzepte

Ziele

  • Übersicht über das Apple-Ökosystem für Unternehmen
  • Kennenlernen von erfolgreichen Umsetzungsbeispielen
  • Erfahrungsaustausch 

Programm:
16.00 Uhr              Eintreffen der Gäste und Registrierung
16.15 Uhr              Begrüssung und Apple Corporate update
                            Adrian Schmucki, General Manager
16.45 Uhr              iPhone und iPad im Unternehmen
                            Giovanni D'Amico Business Development Manager Telco
17.15 Uhr              Der Mac im Unternehmen
                            Frank Biernat, Business Development Manager Enterprise
18.00 Uhr              Q&A 
18.15 Uhr              Apéro und Ausstellung

Ort der Veranstaltung:
Apple Switzerland AG, Customer Briefing Center, Löwenstrasse 29, 8001 Zürich  

Anmeldung:
Der Anlass ist für WinLink Mitglieder (Delegierte und Mitarbeiter der Mitglieder) und für
Interessierte Unternehmungen ausgeschrieben.
Wir bitten alle Teilnehmer um Voranmeldung bis spätestens 15. September 2014
Anmeldung elektronisch via http://www.winlink.ch/.
Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl beschränkt ist!

Kosten:
Der Anlass ist kostenlos und wird gesponsert vom Gastgeber.

Anmeldung für den WinLink Anlass vom 24.09.2014
 
 
Name *
Vorname *
Firma *
Funktion
Begleitperson
Mitteilung   
EMail *
 
 
 
 
*Diese Felder müssen ausgefüllt sein

WinLink Roundtable vom 5. Mai 2014

Bildungslandschaft Schweiz
Die Schweiz nimmt auch in diesem Jahr wieder die Spitzenposition im „Global Innovation Index" ein. Diese Position muss immer wieder neu erarbeitet werden. Entscheidend hierfür ist eine gutes Aus- und Weiterbildung System, um die Anforderungen aus der Informatik zu decken.
Doch, wie sieht die Bildungslandschaft Schweiz aus? Welche Ausbildungsangebote gibt es? Welche
Weiterbildungsangebote gibt es? Wie kann sich eine Unternehmung in dieser Flut von Informationen orientieren und zusammen mit ihren Mitarbeitenden die Weiterbildung planen? Wo sind Möglichkeiten um auf die Bildungsangebote in welchem Grad Einfluss zu nehmen? Gibt es
Möglichkeiten für Kooperationen im Bereich der Aus- und Weiterbildungen?  
All diese Fragen werden am nächsten Roundtable vom 5. Mai 2014
zusammen mit der ZHAW diskutieren.

Programm:
Finden Sie im Flyer.

pdf  Detailprogramm PDF

Ort:
School of Management and Law, Volkhartgebäude, St. Georgenplatz, Winterthur.
Der genaue Ort wird beim Haupteingang am Bildschirm angegeben. 

Datum, Zeit
5. Mai 2014 von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

Anmeldung:
Die Teilnahme ist für alle WinLink  Mitglieder offen.

Anmeldung WinLink Roundtables
 
 
Name *
Vorname *
Firma *
Funktion
Begleitperson
17. März
5. Mai
Mitteilung
EMail *
 
 
 
 
*Diese Felder müssen ausgefüllt sein

After Six: HERMES 5 - Die offene Methode für die erfolgreiche
Zusammenarbeit im Projekt mit Bernhard Kruschitz (Co-Autor HERMES 5)
und weiteren Praxisreferenten (ZHAW School of Management and Law in
Winterthur)

Mit HERMES 5 steht eine neue Methode für die Praxis zur Verfügung. Sie ist sofort
anwendbar und unterstützt die beteiligten Projektpartner in der erfolgreichen
Zusammenarbeit. In mehreren Referaten erfahren Sie, was für HERMES 5 spricht,
welche Erfahrungen gemacht wurden und wie HERMES 5 konkret angewendet wird.

HERMES 5 ist die Projektmanagementmethode für Informatik, Dienstleistung, Produkte
und Geschäftsorganisation und wurde von der schweizerischen Bundesverwaltung
entwickelt. Die Methode steht als offener Standard in der neuesten Version kostenlos
zur Verfügung und umfasst auch ein online-Tool und Dokumentvorlagen. Bereits
zahlreiche Kantone, Städte und Privatunternehmen haben HERMES 5 eingeführt.

Bernhard Kruschitz ist Co-Autor von HERMES 5 und Initiator dieses Anlasses. Er gibt
eine kurze Einführung in HERMES 5 und erläutert welche Ziele bei der kompletten
Überarbeitung von HERMES im Vordergrund standen und wie diese erreicht wurden. 

pdfFlyer

pdfLageplan

Anmeldung unter:
http://www.bki.ch/quicklinks/kontakt-3414-winterthur/

Vom Richtigen Umgang mit Daten Sicherung und Vernichtung

Wohin mit alten Tapes, Festplatten und den über die Zeit angesammelten Datenträgern, wenn man sie nicht mehr benötigt, aber absolut sicher gehen will, dass sie nicht in fremde Hände gelangen?

Sehen Sie, wie es richtig gemacht wird und versuchen Sie es gleich selbst mit Ihren mitgebrachtenTapes und Festplatten!

Details und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier!

 

 

WinLink GV vom 27. März 2014

Wir freuen uns Sie zur GV 2014 am 27. März einzuladen.

Der Anlass findet ab 16.00 Uhr an der AKAD in Oerlikon statt.

Programm:
16.00 Uhr            Eintreffen der Gäste
16.15 Uhr            - IT-Entwicklung in einem Bildungskonzern
16.45 Uhr            - Social-Media als Marketinginstrument
17.15 Uhr            Pause
17.45 Uhr            GV
18.45 Uhr            Apéro
19.45 Uhr            Ende des Anlasses

Traktanden, weitere Informationen und schriftliche Einladung folgen.

Anfahrt zur AKAD Business AG, Jungholzstrasse 43, 8050 Zürich
Anreise mit ÖV oder Auto ist möglich, Parkplätze in Tiefgarage sind vorhanden.

Bitte melden Sie sich so bald als möglich an.

Ab dem 1. März finden Sie hier den Jahresbericht des Geschäftleiters Hans Noser:
pdf  Jahresbericht 2013

pdf  Protokoll 2013


GV vom 27.3.2014
 
 
Name *
Vorname *
Firma *
Funktion
Begleitperson
Telefon *
E-Mail *
Mitteilung   
 
 
 
 
* Diese Felder müssen ausgefüllt sein

CeBIT Hannover 2014 (10. - 14. März) - Buchen Sie jetzt Ihre Fläche auf dem "SWISS Pavilion"

Aufbruchstimmung in der Schweizer ICT-Wirtschaft mit Fokus auf Internationalisierung. Zwei zusätzliche Schweizer Gemeinschaftsstände in "Research & Innovation" sowie "IT-Security" an der CeBIT Hannover 2014 dokumentieren die stark ausgeweiteten Aktivitäten. Partner wie KTI, Kommission für Technologie und Innovation, Switzerland Global Enterprise, ICTswitzerland, ALP ICT, EURESEARCH, Handelskammer Deutschland-Schweiz, usw, unterstützen die Messe-Projekte. Mehr Informationen... 

CeBIT Hannover 2014 - 100 % Business. Als weltweit führende IT-Messe und Konferenz für Professionals steht die CeBIT für eine einmalige Kombination überzeugender Event-Parameter: Internationalität, Medienreichweite, Notworking, Wissenstransfer Weltleitmesse

Buchen Sie jetzt Ihre Messeteilnahme!  

  • SWISS Pavilion in "Research & Innovation" (Halle 9).  Einzelstand & Lounge Plus 
    Unternehmen im KTI Startup Förderprogramm  / CTI Startup Coaching Program erkundigen sich direkt bei gracia.deusdad@kti.admin.ch über Sonderkonditionen für ihre Messeteilnahme. 
  • SWISS Pavilion in "IT-Security" (Halle 12). Einzelstand & Lounge Plus 

    Attraktive Matchmaking-Tools. Kostenlose Nutzung  für SWISS Pavilion-Teilnehmer in den Hallen 9 und 12
    - EEN - Enterprise Europe Network Brokerage Event @ CeBIT 2014, powered by EURESEARCH
    - "Match & Meet", powered by Deutsche Messe Hannover
    Mehr Informationen... 
  •  SWISS Pavilion in "Communication & Networks" (Halle 13), Weitere Informationen bei www.expogate.ch

Algorithmus / Wie nutzen wir die Big Data-Flut?

Am 4. Dezember findet eine Veranstaltung mit dem Tages-Anzeiger Forum statt, die Sie interessieren könnte: Algorithmus: Wie nutzen wir die Big Data-Flut? An der Veranstaltung zeigen Wirtschaftsvertreter, Innovatoren und Forscher auf welchen Nutzen Unternehmen von der grossen Flut an Daten haben. Natürlich wird das Ganze auch kritisch angeschaut - gerade jetzt nach Snowden/NSA, ...

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link!

ICTswitzerland setzt sich für eine starke und diversifizierte, aber auch in ausländischen Wachstumsmärkten gut positionierte Schweizer ICT-Industrie ein. Ziel im Rahmen dieses Schwerpunktes ist, die CeBIT sukzessive für die Schweizer ICT-Wirtschaft zum zentralen Dreh- und Angelpunkt aufzubauen.

In Kooperation mit der CeBIT, der Handelskammer Deutschland-Schweiz und dem Reiseveranstalter travelXperts konnte ICTswitzerland ein attraktives Angebot für die Delegationsreise an die CeBIT 2014 realisieren. Die Schweizer ICT-Wirtschaft wird sich am 14. März 2014 prominent an der weltweit wichtigsten Veranstaltung der digitalen Wirtschaft präsentieren.

Durch den starken Auftritt an der CeBIT will ICTswitzerland, die Dachorganisation der Verbände sowie der Anbieter- und Anwenderunternehmen von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT), die internationale Sichtbarkeit der Schweiz als erfolgreiche ICT-Nation erhöhen. Die Schweizer ICT-Branche soll sich mit ihren leistungsstarken Produkten verstärkt auf internationalen Wachstumsmärkten positionieren. Zusätzlich zu dem bestehenden Swiss-Pavillon im Bereich «Communication & Networks» werden zwei neue Schweizer Pavillons zu den Themen «Research & Innovation» und «Security» im Jahr 2014 mehr Raum für den gemeinsamen Auftritt Schweizer Austeller bieten. Zudem soll die CeBIT für Schweizer ICT-Anbieter und Anwenderunternehmen der zentrale Dreh- und Angelpunkt werden. Die Schweizer ICT-Messe gibt es seit Jahren nicht mehr, daher liegt nichts näher als sich dort zu treffen wo nationale und internationale ICT-Player seit Jahren zusammenkommen - an der weltgrössten ICT-Messe.

Wie bereits in den vergangenen Jahren sorgt der ICTswitzerland Networking-Lunch mit seiner traditionell hohen Dichte an Vertretern aus der Führungsetage Schweizer ICT-Konzerne, Politikern und anderen bekannten ICT-Playern für einen intensiven Austausch von Erfahrungen und Ideen. In kleinen Gruppen geführte, themenspezifische Touren über das Messegelände sowie Referate und Vorträge von prominenten Rednern runden den Besuch der Schweizer Delegation an der CeBIT ab.

Die CeBIT 2014 greift die vier zentralen Markttrends der Branche auf: Cloud, Mobile, Social und Big Data. Sie zeigt in einem integrierten Informationskonzept auf Ausstellungs- und Konferenzebene, wie Unternehmen mithilfe dieser Trends ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten und ihre Wertschöpfung ausbauen können. Mehr Informationen über die CeBIT 2014

Anmeldung unter folgendem Link!

topsoft, Messe für Business Software am 7./8. Mai 2014 in Zürich

Am 7. und 8. Mai findet die topsoft in der Messe Zürich statt.
Als grösste Schweizer Fachmesse für Business Software bietet die topsoft alles für einen attraktiven Messebesuch: Themenpark, Life Events, Konferenzen, Referate, Awards und das beliebte Catering.

Im klassischen Austellungsbereich sind alle relevanten Anbieter von integrierter ERP-Systemen zu finde, aber auch von spezialisierten Softwarelösungen. Zusätzlich geben fokussierte Parks aktuellen Themen einen kohärenten Auftritt. Bewährt haben sich die Parks für Cloud Computing und Retail. Für die topsoft 2014 sind weitere Parks geplant mit den Schwerpunkten auf CRM, BI, Individual Software und Open Source.

Mehr Informationen finden Sie direkt auf der Homepage!

WinLink CEO, CIO und COO Event am 22. Januar 2014 im Club zur Geduld in Winterthur

Der nächste C-Level Event von WinLink steht vor der Tür. Hier finden Sie schon mal das Programm und die Anmeldemöglichkeit!

16.00 Uhr    Eintreffen der Gäste

16.15 Uhr    Begrüssung der Gäste durch
Prof. Martin Künzli, Präsident WinLink

16.20 Uhr    Referat von Dr. Christian Cachin IBM Research Center
                  "Sicherheit in der Cloud, Trustworthy Cloud Computing"             

16.45 Uhr    Referat von Marco Rüegg, Geschäftsführer der GEMP AG
                  "Fair Power, Nachhaltige Energieversorgung in der ICT"

17.10 Uhr    Referat von Beat Brunner, Head of Corporate IT Infrastruktur
der Kistler Instrumente AG
                  "Virtual Clients - Kistler Kundenerfahrung 2010 bis 2013"

17.35 Uhr    Referat von Marco Rohrer, CEO von IPG AG
                  "Next-Generation Identity & Access Management"

18.00 Uhr    Podiumsdiskussion mit den Referenten

18.20 Uhr    Uhr Apéro Riche und Networking

Ort der Veranstaltung:
Club zur Geduld, Marktgasse 22, 8400 Winterthur

Kosten:
Der Anlass ist nur für Mitglieder und kostet CHF 350.-.
Kostenlose Abmeldung möglich bis zum 10. Januar 2014 danach wird der gesamte Betrag in Rechnung gestellt.
Die Kosten werden Ihnen mittels Einzahlungsschein in Rechnung gestellt.

Anmeldung für den WinLink CEO, CIO und COO Event
 
 
Name *
Vorname *
Firma *
Funktion
Mitteilung
EMail *
 
 
 
 
*Diese Felder müssen ausgefüllt sein

WinLink Weihnachtsapéro 2013

Am 13. Dezember laden wir unsere Mitglieder gerne zu unserem Weihnachtsapéro in unseren Büroräumlichkeiten an der St. Gallerstrasse 57 in Winterthur ein.

Gemeinsam wollen wir das Jahr 2013 ausklingen lassen und mit einem Glas Wein, Bier oder Orangensaft anstossen.

Von 17.00 bis ca. 19.00 Uhr ist Open Door,
daher ist keine Anmeldung nötig.

Es würde uns freuen möglichst viele unserer Mitglieder begrüssen zu dürfen.

Hier finden Sie uns "Link"
Einige Parkplätze sind vorhanden mit den ÖV gelangen Sie über die Bushaltestelle "Pflanzschulstrasse" (Linien 3, 5 und 14) am schnellsten zu uns. 

Stockholm Digital Health Days, August 21/22, 2013

Who should attend?
Swiss Small or Medium-Sized Enterprises (SME), higher education & research institutions and Swiss-based Multinational Enterprises (MNE) performing market-oriented R&D

What is it about?        
2-day conference & matchmaking dedicated to the interfaces between information and communication technology (ICT), life sciences and healthcare with a focus on mobile health solutions, big data analytics and gamification

What is my benefit?  

  • Ø Network with researchers, entrepreneurs and business developers, creating the future solutions for healthcare, self-care and wellness
  • Ø Find potential partners for jointly developing innovative solutions
  • Ø Get information about the second Swiss-Swedish Call for R&D project outlines (coming in September 2013) and the possibility to get public funding for your Swiss-Swedish project through the EUREKA / Eurostars initiative (please find an example of a joint call in the attachment)

Accepted Swiss participants get free access to both the Digital Health Conference and the Digital Health B2B Meetings; the package includes free on-site lunch, networking receptions and a VIP dinner at the Stockholm City Hall. Further information can be found in the attached letter of invitation.

Important: If you would like to benefit from this package, please make sure to first register for the B2b session / matchmaking through the following link: http://www.b2match.eu/digitalhealth2013 (by August 1, 2013). Accepted participants will then get a free registration code for the general conference. Register quickly as participation is strictly limited to 40 participants!

BI@AXA: Business meets IT & Potentiale mit SAP HANA Mitglieder-Event: Mattenbach AG

Wege zur nachhaltigen und zukunftsträchtigen Entwicklung von BI

Hintergrund:
Die Datenanalyse ist nicht nur bei Finanzdienstleistern ein zentrales Thema. Die Erwartungen an das Berichtswesen und an die Datenauswertungen werden für alle Branchen immer grösser. Ex-Post- und Realtime-Betrachtungen sind Standard. Der Trend zielt auf vorausschauende Analysen. Business-Intelligence-Lösungen werden durch signifikante Technik-Innovationen zukünftig eine noch viel bedeutendere Rolle spielen als heute. Zudem verlangen auch Aufsichtsbehörden vermehrt Einblick in das Unternehmen.

Veranstaltungsinhalt:
Enterprise Data Warehouses (EDWH) bilden das ideale Fundament für die Sammlung und Aufbereitung von Daten zum Zweck der Analyse. Wer vorausschauend analysieren möchte, sollte über ein Enterprise Data Warehouse nachdenken. Die Technologie hat einen gewaltigen Sprung nach vorn gemacht. Erfahren Sie, welches der neuste Stand ist und wie Sie in Ihrem Unternehmen von technischen Entwicklungen profitieren können. Wir haben interessante Praxis-Beispiele für Sie vorbereitet.

Diese halbtägige Innovation@Work-Veranstaltung führen wir mit unserem Partner thinkbetter durch. Wir würden uns freuen, Sie begrüssen zu dürfen.

Informationen und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier!

WinLink Fachanlass 2013 im IBM Research Lab - Innovation & Global Technology Outlook in Rüschlikon

Wir ermöglichen Ihnen einen exklusiven Einblick über die Technologien und Anwendungen von Morgen.

«IBM Research client center in Europe - provides an ideal setting to discuss major trends, to explore emerging technologies and to enable an open dialogue about strategic topics relevant to you and your companies.»

Das IBM Research Lab in Zürich ist das einzige seiner Art in Europa und dient der IBM als Innovationscenter für Kunden und Lösungen. In Center werden Trends und Strategien in der IT Technologie weiterverfolgt und analysiert vor allem in den Bereichen Chip Design, Super-Computing, IT-Security und Business Analysis.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. 

Programm:

14.00 Uhr              Begrüssung der Gäste durch WinLink 
14.10 Uhr              Begrüssung und Kurzeinführung
IBM Research / Industry Solutions Lab 
14.20 Uhr              Referat "IBM's Global Technology Outlook"
15.45 Uhr              Pause                         
16.00 Uhr              Referat "Strategic Innovation @ IBM Research"
16.20 Uhr              Vorstellung und Führung
"Innovative Lösungen und Anwendungen"
17.00 Uhr              Diskussion
17.20 Uhr              Apéro
ca. 18.00 Uhr         Ende der Veranstaltung 

pdf  Detailprogramm PDF

pdf Präsentation Global Technology Outlook 2012

pdf Präsentation Global Technology Outlook 2013

Ort der Veranstaltung
IBM Research - Zurich, Client Center, Säumerstrasse 4, 8803 Rüschlikon,
Telefon: 044 / 724 87 00 

Datum, Zeit
Mittwoch, 29. Mai 2013 von 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr

Kosten
Für Mitglieder CHF 300.-, für Nichtmitglieder CHF 350.-
Die Kosten werden vor dem Anlass in Rechnung gestellt.

Anmeldeschluss 
Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2013

Abmeldung
Bis zum 10. Mai können Sie sich kostenlos abmelden. Nach dem 10. Mai werden die Kosten vollumfänglich in Rechnung gestellt.

Anfahrt
http://www-05.ibm.com/ch/clientcenter/research/visit_us.html

Anmeldung WinLink Roundtables
 
 
Name *
Vorname *
Firma *
Funktion
Begleitperson
17. März
5. Mai
Mitteilung
EMail *
 
 
 
 
*Diese Felder müssen ausgefüllt sein

Windows 8 – The New Generation Noser Technologie-Impulse der Noser Engineering AG bei der Microsoft in Wallisellen!

Welchen Einfluss-Faktor hat Windows 8 auf Ihr Unternehmen? Welche neuen Features wird Windows 8 mit sich bringen? Können Windows 8 Apps auch für Ihr Business von Nutzen sein?
Zusammen mit Microsoft Schweiz betrachtet Noser Engineering AG das Potential von Windows 8 und zeigt Ihnen zusammen mit Search.ch deren Windows 8 App und seine Vorteile.

Windows 8 wurde im Oktober von Microsoft gross angekündigt.
Winlink nutzt die Synergien und empfiehlt seinen Mitgliedern den Anlass vom 15. November 2012 bei der Microsoft in Wallisellen!

Programm:

16.00

 

Check-in MBC Microsoft, Wallisellen
Kaffee und Imbiss

16.15

 

Begrüßung und Einführung
Beat Zollinger, COO, Noser Engineering AG

16.20

 

Windows 8 - Das nächste Kapitel
Stefano Mallé, Evangelist Manager, Microsoft Schweiz GmbH

16.45

 

Praxisbericht - Search.ch Windows 8 App
Lukas Jakober, Produkt Manager, Search.ch AG Martin Straumann, Stv. BU Leiter Microsoft, Noser Engineering AG

17.30

 

Ende der Veranstaltung - Apéro
Nehmen Sie die Möglichkeit war und kommen Sie mit auf die «New World of Work»-Tour, wo Sie Einblicke in die Arbeitswelt von Microsoft erhalten. Zudem können Sie im Demoraum die neusten Microsoft Technologien und natürlich auch die neuen Windows 8 Tablets ausprobieren.

Der Anlass ist kostenlos, weitere Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier!

Master-Messe 2012

Verschaffen Sie sich Transparenz über die aktuellen Master-Titel von Fachhochschulen, Universitäten und Business Schools aus dem In- und Ausland und besuchen Sie die Master-Messe. An der Master-Messe stellen 29 Hochschulen mehr als 400 konsekutive, spezialisierte und weiterbildende Master-Studiengänge vor. An Ausstellungsständen, in Expertenvorträgen und bei Podiumsdiskussionen können sich Studierende und HR-Verantwortliche im Detail über die verschiedenen Studiengänge informieren und Kontakte mit den verantwortlichen Personen der Hochschulen knüpfen.

Datum:

Freitag, 9. November 2012, 12.00 - 20.00 Uhr

 

Samstag, 10. November 2012, 09.00 - 17.00 Uhr

   

Ort:

Messehalle WTC, Zürich-Oerlikon

   

Vorträge/Podium:

Freitag; Samstag

   

Anmeldung:    

Bei einer Registrierung bis Sonntag, 28. Oktober 2012, erhalten Sie einen kostenlosen 2-Tages-Pass für die Master-Messe. Bei einer Registrierung vor Ort wird ein Unkostenbeitrag von CHF 7.- erhoben.

Weitere Informationen sowie den Flyer zur Master-Messe finden Sie auf unserer Website http://www.master-messe.ch/. Falls Sie Flyer zur internen Verteilung an Ihre Mitarbeitenden wünschen, können Sie diese gerne bei uns bestellen.

FAEL Herbstanlass mit dem Thema "Cloud Computing - was wird aus meinem PC/MAC in fünf Jahren?"

Auf dem Gebiet des‚ Cloud Computing‘ informieren Sie ausgewiesene Experten über den aktuellen Stand der Technik und wagen einen Ausblick in die Zukunft.

Programm
Thema:    Cloud Computing - was wird aus meinem
               PC/MAC in fünf Jahren?

Datum:    Mittwoch, 7. November 2012, 17.30 bis 20.00 Uhr

Ort:         Kantonsschule Hottingen, Minervastrasse 14, Zürich

Beim anschliessenden Apéro finden Sie zudem die Gelegenheit, sich mit den Referentinnen und Referenten auszutauschen.

Sämtliche Details entnehmen Sie bitte dem verlinkten Flyer. Ihre Online-Anmeldung bis zum 31. Oktober 2012 ist möglich unter http://www.swissengineering.ch/index.php?option=com_content&view=article&id=6&Itemid=22&lang=de -> Veranstaltungen -> Anlasscode: FAEL-1629 oder direkt hier. Und selbstverständlich dürfen Sie die Einladung auch an interessierte Personen weiterleiten.

Software Contest 2012 am 20. November in Bern
Die besten Lösungen für Handel und Produktion

Auf welche Faktoren müssen Sie bei einem Business Software Kauf achten?
Finden Sie es am Software Contest 2012 in Bern heraus:

  • Zeitersparnis durch den direkten Vergleich mehrerer Anbieter
  • Ohne Umweg zur passenden Lösung
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Anwendern
  • Wertvolle Tipps für die Auswahl von Business Software
  • Beurteilung Ihrer jetzigen Lösung anhand führender ERP-Systeme
  • Folgende ERP Systeme werden miteinander verglichen:

    • Abacus
    • AP plus
    • Comarch ERP
    • Infor
    • Microsoft Dynamics NAV
    • SAP Business One

    Weitere Informationen finden Sie hier!

    2. nationale ICT-Berufsentwicklungs - Konferenz mit Verleihung der „ICT Young Professional Awards 2012"

    Am 9. November 2012 sollten Sie unbedingt dabei sein.

    • Der neue oberste Bildungs-Chef des Bundes ist anwesend
    • Wir informieren exklusiv über die „Swiss ICT Academy"
    • Sie können direkt zur künftigen InformatikerInnen-Ausbildung mitdiskutieren
    • Die besten Schweizer ICT-Jungtalente werden ausgezeichnet

    Weitere Informationen finden Sie hier!

    ZHAW School of Engineering Tage der Technik

    Am Donnerstag, 18. Oktober 2012 findet an der ZHAW von 17.00 Uhr - 19.00 Uhr die Tage der Technik statt.

    Programm:
    17.00 Uhr              Begrüssung
    17.10 Uhr              Die City-Logistik von morgen -
                                Herausforderungen und Lösungsansätze
    17.25 Uhr              Urbane Mobilität: Erreichbarkeit als Indikator
                                für Standortqualität
    17.40 Uhr              Potential von Parkplätzen mit Photovoltaik-
                                dächern in der städtischen Stromversorgung
    18.00 Uhr              Nachhaltigkeit und Dichte
    18.40 Uhr              Fragen an die Referenten
    Ab 18.55               Apéro

    Weitere Informationen finden Sie hier!

    Einladung zum 2. AWT zum Thema Test-Driven Development und Mock Objects

    Am 30.8.2012 um 17.00 Uhr an der HSR Rapperswil (Details und Einladung, hier) wird Sie
    Herr Prof. Peter Sommerlad, Professor für Informatik und Leiter der FHO/HSR
    in einer einstündigen Präsentation über die Entwicklungen im Bereich Test-Driven Development und Mock Objects mit Eclipse CDT, CUTE und Mockator informieren.

    Nutzen Sie die Gelegenheit, interessante Informationen aus erster Hand zu erhalten!

    Anmeldungen bitte bis am 27.8.2012 per Anmeldeformular auf toolpoint.ch oder per Mail an nadine.noser@toolpoint.

    Welches sind eigentlich die aktuellen Trends in der Telekommunikation und der IT? Wie gehe ich mit Social Media um? 
    Am 12. Juni ist WinLink zu Gast bei der Swisscom (Schweiz) AG in Zürich!
    Diese hoch aktuellen Themen werden mittels Workshop im Live Experience Center (LEC) genauer beleuchtet.

    Die neuen Mobil- und Telekommunikations-Technologien bieten heute Chancen für jede Unternehmung. Gemeinsam mit der Swisscom (Schweiz) AG möchten wir Sie gerne für einen „Workshop"-Abend einladen, welcher Ihnen zeigt, was für Möglichkeiten sich bieten und wie diese optimal für Ihr Unternehmen genutzt werden können! Während ca. 1.5 Stunden dürfen wir uns in den Räumlichkeiten der Swisscom wie das Live Experience Center (LEC) aufhalten und hautnah miterleben, wie mit diesen Technologien gearbeitet werden kann.

    Programm:
    16.00 Uhr          Eintreffen der Gäste  
    16.15 Uhr          Begrüssung der Gäste durch Hans Noser Geschäftführer WinLink   
    16.30Uhr           Sessions Durchgang 1 
                            Raum Saphir:  Social Media / Innovation
                            LEC:               Aktuelle Entwicklungen und Trends 
                                                 in der ICT und im Kommunikationsverhalten
    17.15 Uhr         Kurze Pause (Gruppen tauschen den Raum) 
    17.30 Uhr         Sessions Durchgang 2
                           Raum Saphir:  Social Media / Innovation
                           LEC:               Aktuelle Entwicklungen und Trends 
                                                 in der ICT und im Kommunikationsverhalten
    18.15 Uhr         Apéro-Riche
    ca. 19.00 Uhr    Ende der Veranstaltung

    pdf  Detailprogramm PDF

    Ort der Veranstaltung:
    Swisscom (Schweiz) AG  
    Müllerstrasse 16
    8004 Zürich

    Anmeldung:
    Der Anlass ist nur für Mitglieder (Delegierte und Mitarbeiter der Mitglieder).
    Wir bitten alle Teilnehmer um Voranmeldung bis spätestens 5. Juni 2012.
    Anmeldung per Fax  mit ausgefülltem Formular auf dem Detailprogramm an 052 242 48 70 oder elektronisch hier auf der Homepage.

    Kosten:
    Der Anlass ist kostenlos und wird gesponsert vom Gastgeber.

    Anreise:
    Mit dem Zug bis Hauptbahnhof Zürich, weiter zu Fuss der Kasernenstrasse entlang zur Müllerstrasse. Mit dem Auto limitierte Parkmöglichkeiten in der Gessnerallee.
    Anmeldung für den WinLink Anlass vom 24.09.2014
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Begleitperson
    Mitteilung   
    EMail *
     
     
     
     
    *Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    Aktivitäten im Raum Zürich im Frühling 2012!

    Erster Cluster Fokus-Workshop zum Thema „Wissen erhalten & Neues schaffen" am 7. Juni 2012 in Zürich
    Der erste Cluster Fokus-Workshop geht dem Brückenschlag der Generationen bzw. der Frage nach, was Menschen über 50 der Wirtschaft und Gesellschaft zu bieten haben. Er findet im Hub Zürich (Viadukt D, Viaduktstrasse 93 - 95, 8005 Zürich) statt und dauert max. 5 Stunden (von 16.00 bis 21.00 Uhr). Die Teilnahme ist kostenlos. Für mehr Informationen siehe http://www.standort.zh.ch/veranstaltungen/anmeldungen

    Informationsveranstaltung für KMU zu den europäischen Forschungs- und Innovationsprogrammen am 13. Juni 2012 in Zürich
    Die Standortförderung des Kantons Zürich und Euresearch laden technologie- und innovationsorientierte KMU zu dieser Informationsveranstaltung ein. Sie gibt den Teilnehmenden Einblick in die europäischen Forschungs- und Innovationsprogramme sowie Kooperationsplattformen. Ziel ist, dass mehr Schweizer Unternehmen an europäischen Förderprogrammen teilnehmen und neben den Fördermitteln vom erweiterten internationalen F&E-Netzwerk profitieren. An dieser Veranstaltung können Sie mehr über die aktuellen Förderprogramme und die bevorstehende Ausschreibung erfahren. Zudem beantworten Euresearch-Experten Fragen und zeigen die Einstiegsmöglichkeiten auf. Schliesslich erzählt ein KMU-Vertreter von seinen Erfahrungen. Der Anlass findet am 13. Juni 2012 von 11.30 bis 13.30 Uhr im Hub Zürich (Viadukt D, Viaduktstrasse 93 - 95, 8005 Zürich) statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Für weitere Informationen und die Anmeldung siehe
    http://www.euresearch.ch/index.php?id=11&tx_seminars_pi1[showUid]=1015

    7. Unternehmensforum Baden-Württemberg – Zürich: Konzepte von heute für die Mobilität von morgen
    Beim diesjährigen Unternehmensforum in Stuttgart dreht sich alles um den Themenkreis "Neue Mobilität". Am Vormittag werden Nils Schmid, Stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg und Ernst Stocker, Regierungsrat und Vorsteher Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich zusammen mit Fachreferenten die Themen Mobilitätstrends, Fortbewegung in der Stadt, Elektromobilität sowie Mobilitäts-Innovationen erörtern. Am Nachmittag stehen parallele Fach-Workshops zu den Themen „E-Mobilität“, „IKT und Mobilität" sowie „Urbane Mobilität“ auf dem Programm. Ziel dieses Forums ist es, die Möglichkeiten der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit auszuloten. Organisiert wird es von Baden-Württemberg International und der Standortförderung des Kantons Zürich. Teilnehmenden aus der Schweiz kann ein Package mit Anreise am Vortag und Rahmenprogramm geboten werden. Das Unternehmensforum findet am 29. Juni 2012 von 09.30 - 16.00 Uhr im Hotel Le Meridien in Stuttgart statt. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie unter
    http://www.bw-i.de/veranstaltungskalender/veranstaltungen/veranstaltungsdetails/event/7-unternehmensforum-baden-wuerttemberg-zuerich-neue-mobilitaet.html

    Schweizer Informatik Olympiade 2012

    An diesem Tag finden die Rangverkündigung und die Preisverleihung der
    ersten Runde statt. Ausserdem gibt es mehrere spannende Vorträge rund um die
    Informatik. Dieses Jahr wird Prof. Dr. Donald E. Knuth, Turing-Preisträger und einer der
    weltweit renommiertesten Informatiker, einen Vortrag halten. Als weiteres Highlight des
    Tages treten die Ameisenprogramme in einem Turnier gegeneinander an.
    Wir freuen uns darauf, Sie am SOI-Tag zu begrüssen - gerne auch in Begleitung
    weiterer Informatikinteressierter.

    Anmeldung unter:
    soiday@soi.ch

    Anmeldung nur für das Referat von Prof. Dr. Donald E. Knuth:
    http://www.soi.ch/knuthde

    Weitere Informationen:
    http://www.soi.ch
    pdf  Einladung

    WinLink ist am 25.10.2011 zu Gast bei der AXA Technology AG in Winterthur!

    Sie haben die einmalige Gelegenheit, das Herzstück der Informatik von AXA Winterthur Versicherungen, das Rechenzentrum in Winterthur zu besichtigen. Bei einem Rundgang durchs Data Center, das sich tief im Boden befindet, und Referaten von Management und Spezialisten erfahren wir, wie  Technologie und Menschen bis weit über die Grenzen der Schweiz hinaus zusammenspielen.

    Die AXA Technology Services AG ist der IT Service Provider der AXA Winterthur. Sie betreibt die IT in Winterthur und einer Zweitlokation für die Länder, welche mit dem Begriff Middle Europe zusammengeschlossen sind. Dazu gehören die Schweiz und England, sowie einige Staaten in Osteuropa.

    Programm:

    ab 11.30 Uhr       Eintreffen bei AXA Winterthur Versicherungen
    11.40 Uhr           Vortrag: Herausforderungen als IT Serviceprovider 
                                          im heutigen Umfeld
                                          - Ein Data Center für internationale Nutzung 
                                            ausbauen
                                          - Eigene Mitarbeiter in der Schweiz und Europa
                                            versus Offshoring und Outsourcing   
    12.30 Uhr           Erklärung und Führung durch das Rechenzentrum
                             der AXA Winterthur
    13.15 Uhr           Steh Lunch offeriert durch AXA Winterthur, Diskussionen
    14.00 Uhr           Ende der Veranstaltung

    pdf  Detailprogramm PDF

    Ort:
    AXA Technology Services, Paulstr.12, 8400 Winterthur
    Nähe Bahnhof Winterthur, P auf dem Bahnhof Parkdeck oder im Quartier

    Kosten:
    Der Anlass wird von der AXA Winterthur AG gesponsert und ist daher kostenlos.

    Anmeldung für WinLink Firmenbesuch
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Begleitperson
    Mitteilung
    EMail *
     
     
     
     
    *Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    CNO Panel No. 11 am 31. Oktober 2011 mit dem Thema "Talente gewinnen und Talente binden"

    Am CNO Panel No. 11 widmen wir uns dem Thema „Talente gewinnen und Talente binden". Prof. Norbert Thom nannte letztes Jahr drei Erfolgsfaktoren der Internationalisierung: Innovation, Organisation und Personal. Prof. Schips zeigte zudem auf, dass zum Erhalt des Lebensstandards in der Schweiz ein Wirtschaftswachstum notwendig ist. Dieses sei ist aber ohne die Talente gerade in den High-Tech-Branchen nicht zu realisieren. Dafür müssen wir, so bestätigte Prof. Schips, auch im Ausland Fachkräfte rekrutieren. Soeben ist eine Studie von Travail.Suisse erschienen, die nochmals aufzeigt wie viele Fachkräfte der Schweiz in den nächsten Jahren fehlen werden. In der ICT-Branche ist dieser Fachkräftemangel besonders gravierend, was auch die Schweizer Software-Hersteller bei den Erhebungen des Swiss Software Industry Index bestätigen. Diese Zeichen können nicht eindeutiger sein: Erfolgreich ist, wem es gelingt, die Fachkräfte zu gewinnen und zu binden.

    CNO Partner 2011
    Unic konzipiert, entwickelt und betreibt internetbasierte Lösungen für E-Business und Enterprise Content Management. Unic ist ein führender Internetdienstleister der Schweiz mit Niederlassungen in Amsterdam, Bern, Brüssel, Wien und Zürich: http://www.unic.com/

    GARAIO ROOMS PRO Release 4.0 - Effiziente Verwaltung von Räumen und Ressourcen
    Über 100'000 Benutzer weltweit reservieren täglich ihre Sitzungszimmer und Arbeitsplätze mit ROOMS PRO, einer erfolgreichen Eigenentwicklung von GARAIO. Damit gehört ROOMS PRO zu den führenden Raum- und Ressourcenverwaltungslösungen auf dem Markt. Verwalten auch Sie Ihre Infrastruktur mit ROOMS PRO - erleben Sie die neue Generation einer effizienten und vernetzten Reservationslösung: http://www.roomspro.ch/

    isolutions der führende Partner für Informationsmanagement und Collaboration Lösungen auf Basis der Microsoft Software-Plattform (SharePoint und Dynamics CRM/xRM).
    Lesen Sie selber, wie das Bundesamt für Umwelt (BAFU) Behörden, Experten und Betriebe vernetzt sowie die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch fördert: Wissensmanagement BAFU

    Ruf Informatik ist auf E-Government (eGov) spezialisiert. Mit der eGov-Lösung eGovWeb haben wir ein umfassendes System entwickelt, das effizientes E-Government ermöglicht und sich an der E-Government-Strategie Schweiz orientiert: Zukunftweisendes E-Government für Städte und Gemeinden

    CNO Workshops
    Am 31.10.2011 während dem Tag, also vor dem CNO Panel, führen wir wiederum eine Reihe von Workshops durch. Wir halten Sie auf dem Laufenden über die Themen - und zögern Sie nicht, Ihre Ideen und Wünsche mit uns zu besprechen.Melden Sie sich bei Pascal Sieber, ps@pascal-sieber.ch

    CNO Cases
    In einem CNO Case beschreiben wir erfolgreiche ICT-Projekt aus unternehmerischer Sicht. Die Cases erscheinen unter dem CNO Label und werden im CNO Buch 2011 „Die Organisation des E-Business XI" publiziert. Auftraggeber erhalten damit ein Werkzeug, das Vertrauen schafft und damit Ihre Wirksamkeit im Verkauf nachhaltig steigert. Interessiert? Melden Sie sich bei Norman Briner, nb@pascal-sieber.ch

    Agenda - CNO Panel No. 11
    «Talente gewinnen, Talente fördern und binden»
    Montag, 31. Oktober 2011, 17.00 - 22.00 Uhr, inkl. Dinner, Networking, anschliessen Barbetrieb bis mindestens 24.00 Uhr, im Kultur-Casino Bern.
    Anmeldung

    ICT Sicherheitsstandards und Zertifizierung - was soll das?
    Der WinLink Anlass findet am Donnerstag den 30. Juni von 13.15 - 17.30 Uhr an der HSR Rapperswil statt

    Informations- und Telekommunikations-Technologien (ICT) sind heute entscheidend für die erfolgreiche Abwicklung fast aller Geschäfte. Ausfall, Beeinträchtigung oder unsachgemässe Verwendung von ICT kann grosse Schäden nach sich ziehen.

    Sind Sie stark mit Ihren Lieferanten oder Kunden vernetzt und tauschen beispielsweise Produktionsdaten aus? Delegieren Sie Aufgaben an externe Dienstleister?  Kommt es vor, dass Mitarbeiter Mobiltelefone oder Notebooks verlieren? Ist für Ihre Unternehmung in all diesen Fällen sichergestellt, dass der Verlust oder die Veränderung von Daten den Geschäftsgang nicht negativ beeinflussen?

    Der ICT Cluster WinLink zeigt zusammen mit dem Datenschutz Forum Schweiz, dem Berufsverband ISACA und der HSR Hochschule für Technik Rapperswil in einer Fachtagung auf, was hinter den Security Standards und Aktionen steckt. Sie erfahren aus erster Hand, was die Motivation für Standards und Zertifizierung ist, wie deren Umsetzung in der Praxis erfolgt, welcher Aufwand damit verbunden ist und welche Verbesserungen erzielt werden.

    Programm:

    ab 13.00 Uhr        Eintreffen der Gäste

    13.15 Uhr            Begrüssung durch Hans Noser
                              (Geschäftsleiter WinLink) 

    13.30-14.00 Uhr   Sicherheitsstandard, Richtlinie,
                               Zertifizierung ... was ist das?
                               mit Prof. Dr. Peter Heinzmann, HSR Hochschule für
                               Technik Rapperswil / cnlab AG

    14.00-14.45 Uhr  ISO 27001 native vs. ISO 27001 auf
                              Basis von BSI IT-Grundschutz
                              Uwe Schmidt, IT-Sicherheitsberater, Lizenzierter
                              IS0 27001 und IT-Grundschutz Auditor 
                              vom Bundesamt für Sicherheit in der 
                              Informationstechnik (BSI)
                              und TÜV-lizenzierter Datenschutzauditor 

    14.45-15.15 Uhr  Kaffeepause

    15.15-15.45 Uhr  Erfahrungen mit der ISO 27001 - Zertifizierung
                              für die Informatikdienste der Stadt Winterthur
                              Peter Lehmann, Informatikdienste der Stadt Winterthur (IDW)

    15.45-16.15 Uhr  Auswirkungen von ICT-Sourcing auf
                              ISO 27001 Zertifizierung
                              Prof. Dr. Hannes P. Lubich, Dozent für
                              ICT System Management,
                              Fachhochschule Nordwestschweiz, Institut für
                              Mobile und Verteilte Systeme

    16.15-16.30 Uhr  Zusammenfassung, Schlussdiskussion
                              Hans Noser, WinLink

    16.30-17.30 Uhr  Apéro
                             

    pdf  Detailprogramm PDF

    Kosten:  Fr. 270.-,
    (Mitglieder Winlink, HSR,  ISACA,  Datenschutz-Forum Schweiz,  HSR SWE  Fr. 200.-)

    Durchführungsort:
    Hochschule für Technik Rapperswil

    Anmeldung für den WinLink Anlass vom 24.09.2014
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Begleitperson
    Mitteilung   
    EMail *
     
     
     
     
    *Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    WinLink ist am 20.6.2011 zu Gast bei der ipg ag in Winterthur!
    IT-Services: Herausforderungen und Chancen durch Auslagerung der Informatik

    ipg ag ist spezialisiert auf die Planung und Umsetzung von Lösungen für Access Governance und Identity & Access Management Projekten. Dabei bewegen sich die Mitarbeiter in grossen Unternehmen und realisieren komplexe IT-Infrastrukturen. Für deren Arbeit ist ein standortunabhängiger und sicherer Zugriff auf Daten und Informationen erforderlich.

    ipg ag zeigt, wie die eigenen IT-Anforderungen und Sicherheitsansprüche am neuen Standort im Technopark Winterthur mit Hilfe des IT Partner Vollenweider EDV AG umgesetzt wurden.

    Programm:

    ab 16.15 Uhr        Eintreffen der Gäste

    16.30 Uhr            Begrüssung & Vorstellung von ipg ag durch Marco Rohrer
                              Begrüssung & Vorstellung von Vollenweider EDV AG durch
                              Peter Vollenweider

    17.00 Uhr            Präsentation:
                              Herausforderungen und Chancen durch die Auslagerung
                              der Informatik
                              Umsetzung der IT-Anforderungen bei ipg ag

    17.30 Uhr            Apéro-Riche, gestiftet durch ipg ag und   Vollenweider EDV AG
                              Der Anlass wird von der ipg ag
                              gesponsert und ist daher kostenlos. 
                              Es würde uns freuen, Interessierte WinLink Mitglieder
                              und deren Begleitung begrüssen zu dürfen.

    pdf  Detailprogramm PDF

    Anfahrt:
    Die ipg ag befindet sich im Technopark Winterthur, mit dem Bus können Sie die Linie 1 Richtung Töss nehmen und bei der Haltestelle Lokwerk aussteigen. Danach einfach die Jägerstrasse nach bis ans Ende gehen. Für Fahrzeuge sind Besucherparkplätze vorhanden.

    Anmeldung WinLink Roundtables
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Begleitperson
    17. März
    5. Mai
    Mitteilung
    EMail *
     
     
     
     
    *Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    Erster WinLink CEO, CIO und COO Event von WinLink am 27. Oktober 2011 im Club zur Geduld in Winterthur mit Top Podium!

    Wie wird sich der ICT Standort Schweiz in naher Zukunft entwickeln? Welche Herausforderungen und Hürden gilt es zu nehmen? Wie kann die Nachfrage nach erstklassigen IT-Lösungen gestillt werden, wenn es immer weniger technisch versierte begeisterte Jungendliche gibt, die sich zu einer Ausbildung als Informatiker entschliessen?
    Diese und viele weitere Fragen möchten wir mit unserem in der IT Landschaft best bekannten Podium diskutieren. Zusätzlich präsentiert die ZHaW die Resultate der Studie im Zusammenhang mit dem IT Sourcing. Hierzu laden wir Sie herzlich zu unserem ersten C- Level Event von WinLink ein.

    Wir freuen uns, Sie an diesem Anlass begrüssen zu dürfen.

    Der Event, dient der Vernetzung und dem Austausch über alle Branchen und wendet sich an das Top Management unserer WinLink Mitglieder.
    Dieser Anlass wird in Zukunft jährlich an einem exklusiven Ort durchgeführt. Nebst spannenden Themen werden Sie auch kulinarisch verwöhnt.

    Auf dem Podium mit dabei sein werden Ruedi Noser, FDP Nationalrat und Unternehmer; Andreas Kaelin, Präsident der ICT Berufsbildung Schweiz, Präsident des Swiss IT Leadership Forums und Unternehmer sowie Markus Freuler, CIO der Stadt Winterthur; Ernst Deredinger, Mitglied der Geschäftsleitung Comicro-Netsys AG sowie Daniele Lisetto Mitglied der Geschäftsleitung AXA Technology.
    Moderiert wird das Podium durch Prof. Dr. Clemente Minonne, Leiter des Zentrums für Wirtschaftsinformatik an der ZHAW School of Management and Law.

    Vorstellung des Podiums: 

    Ruedi Noser, Unternehmer, FDP Nationalrat und Präsident ICT- Switzerland

    Andreas Kaelin, Unternehmer, Präsident ICT Berufsbildung Schweiz und Präsident des Swiss IT Leadership Forums

    Markus Freuler, CIO der Stadt Winterthur, Geschäftsleitung WinLink

    Ernst Derendinger, Mitglied der Geschäftsleitung Comicro-Netsys AG

    Daniele Lisetto, Mitglied der Geschäftsleitung AXA Technology

    Moderation: Dr. Clemente Minonne Leiter Zentrum für Wirtschaftsinformatik der ZHAW School of Management and Law

    Ein Vertreter aus einer Hochschule folgt noch

    Programm:
    17.00 Uhr            Eintreffen der Gäste
    17.10 Uhr            Begrüssung der Gäste durch
                              Prof. Martin Künzli, Präsident WinLink
    17.15 Uhr            Vorstellung der Studienergebnisse zu IT Sourcing durch
                              Matthias Litzke, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der ZHAW
    17.45 Uhr            Podiumsdiskussion
    18.30 Uhr            Ende des Podiums und Apéro
    19.00 Uhr            Nachtessen im Club zur Geduld
    21.30 Uhr            Ende der Veranstaltung

    Ort der Veranstaltung:
    Club zur Geduld, Marktgasse 22, 8400 Winterthur

    Kosten:
    Der Anlass ist nur für Mitglieder und kostet CHF 350.-.
    Kostenlose Abmeldung möglich bis zum 6. Oktober 2011 danach wird der gesamte Betrag in Rechnung gestellt.
    Die Kosten werden Ihnen mittels Einzahlungsschein in Rechnung gestellt.

    Anmeldung für den WinLink CEO, CIO und COO Event
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Mitteilung
    EMail *
     
     
     
     
    *Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    WinLink ist am 31.3.2011 zu Gast bei der Rieter Maschinenfabrik in Winterthur!
    Welche Herausforderungen und Schwerpunkte in der IT hat ein Industrieunternehmen wie die Rieter?

    Wie kann ein Grossunternehmen wie Rieter die Anforderungen und Probleme der heutigen IT bewältigen?
    Welches sind die Herausforderungen, die Ansprüche des Unternehmen an die Informatik?
    Es freut uns, dass wir die Möglichkeit erhalten bei der Rieter AG in Winterthur Gast sein zu dürfen.

    Der Anlass soll zeigen, welche Schwerpunkte eine Unternehmen heute in die Informatkik setzt und wie diese Herausforderungen wahrgenommen werden können.

    Programm:

    ab 11.30 Uhr                         Besammlung bei der Rieter Maschinenfabrik AG
    11.40 - ca.12.40 Uhr              Programm Gastgeber (Referate, Führung, etc.)
    12.45 - ca.13.30 Uhr              Steh-Lunch Diskussionen und Link
    ca. 13.30 Uhr                         Ende der Veranstaltung

    Der Anlass wird von der Rieter gesponsert und ist daher kostenlos. Es würde uns freuen, Interessierte WinLink Mitglieder und deren Begleitung begrüssen zu dürfen.

    pdf  Detailprogramm PDF

    pdf  Anfahrtsskizze

    Anmeldung WinLink Roundtables
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Begleitperson
    17. März
    5. Mai
    Mitteilung
    EMail *
     
     
     
     
    *Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    Internationaler BPMN Workshop vom 21/22. November 2011 in Luzern/Schweiz

    Die Schweizerischen Fachhochschulen veranstalten gemeinsam mit internationalen Universitäten am 21./22. November 2011 einen Workshop zur Business Process Management Notation.

    Am Workshop werden drei verschiedene Gefässe angeboten: Wissenschaftlicher Workshop, Anwendertag und Ausstellung von einschlägigen Anbietern.

    Sie finden weitere Angaben zum Workshop unter folgendem Link.

    Sie finden weitere Angaben zum Programm des Anwendertages unter dem folgenden Link.

    Sie finden weitere Angaben zum Scientific Workshop Programm unter folgendem Link.

    Sie finden die Anmeldung für den Workshop (Wissenschaftlicher Workshop und Anwendertag können getrennt gebucht werden) unter folgendem Link.

    Zweiter clusterübergreifender Dialog
    am 29. September 2011 in Zürich


    Zweiter clusterübergreifender Dialog

    am 29. September 2011 in Zürich

    vorgängige Führung 15.30 - 17.30 Uhr
    Hauptprogramm 18.00 - 22.00 Uhr

     



    Auch dieses Mal

    • in Partnerschaft mit dem Think Tank W.I.R.E.
    • mit engagierten Vertreterinnen und Vertretern
      aus verschiedenen Clustern
    • unter aktivem Einbezug der Teilnehmenden

       
    Die gedruckte Einladung wird kurz nach den
    Sommerferien auf dem Postweg folgen.

    Wer sich bereits heute anmelden möchte, kann dies
    über das Anmeldeformular auf unserer Webseite tun.
    Dort  finden sich auch weitere Informationen zum
    Thema Cluster im Wirtschaftsraum Zürich.

    Mit freundlichem Gruss

    Markus Assfalg - Leiter Standortförderung
    Anita Martinecz Fehér - Stv. Leiterin Standortförderung

    Standortförderung
    Amt für Wirtschaft und Arbeit
    Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich
    Walchestrasse 19, 8090 Zürich, Schweiz
    Tel +41 (0)43 259 49 92
    standort@vd.zh.ch
    http://www.standort.zh.ch/
     

    eGov Fokus 1/2011: Verwaltung 2.0, mit Facebook, Wikis und partizipativen Budgets in die Zukunft!
    14% Rabatt für WinLink Mitglieder

    Web 2.0 Aktivitäten prägen das Gesicht des heutigen Internets. Die Interaktivität und die Mitgestaltungsmöglichkeiten der Nutzer (User) haben eine neue Dimension der Online-Welt begründet. Mittels Blogs, Wikis, Publikationsplattformen (Youtube etc.) und digitalen sozialen Netzen (Twitter, Facebook, XING, Linkedin, etc) wird der User unmittelbar zum Sender, der Webinhalte für andere User bereitstellt. Dies ermöglicht neue Formen von Zusammenarbeit, Partizipation an Innovationsprozessen und Wissensmanagement. Für viele Firmen der Privatwirtschaft ist deshalb das Web 2.0 zu einem strategischen Kommunikations- und Kollaborationskanal geworden. Aber auch in der öffentlichen Verwaltung wurde das grosse Potential erkannt,. Immer mehr Projekt aus dem E-Government Umfeld integrieren Web 2.0 Methoden, um Qualität und Effektivität der Behördenarbeit zu steigern.

    Datum der Tagung: Freitag, 15. April 2011
    Zeit: 9.00-15.00 Uhr (anschliessend Apéro)
    Ort: Hotel National, Hirschengraben 24, 3011 Bern
    Kostenbeitrag: CHF 290.- für WinLink Mitglieder CHF 250.- einfach im Anmeldefeld "Kommentar" WinLink Mitgliedschaft erwähnen.

    Weitere Informationen und die Anmeldung unter:
    http://www.wirtschaft.bfh.ch/index.php?id=2060

    WinLink GV vom 8. März 2011

    Wir freuen uns Sie zur GV 2011 am 8. März einzuladen.

    Der Anlass findet ab 16.00 Uhr bei der Digicomp in Zürich statt.

    Programm:
    16.00 Uhr            Eintreffen der Gäste
    16.30 Uhr            Fachreferat von Digicomp
    17.30 Uhr            Pause
    17.45 Uhr            GV
    18.30 Uhr            Apéro
    19.30 Uhr            Ende des Anlasses

     Traktanden, weitere Informationen und schriftliche Einladung finden Sie unter folgendem Link.

    Anfahrt zur Digicomp:
    Am besten Sie reisen mit den ÖV an. An Zürich Hauptbahnhof dann zu Fuss an die Limmatstrasse 50 oder mit dem 4,11 oder 13ner Tram zur Haltestelle Museum für Gestaltung.

    Bitte melden Sie sich so bald als möglich an.

    GV vom 27.3.2014
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Begleitperson
    Telefon *
    E-Mail *
    Mitteilung   
     
     
     
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    HSR-Forum Informatik
    Informatik(er) von morgen - Präsentation Bachelorarbeiten Informatik 2010

    Absolventinnen und Absolventen präsentieren Ihnen die diesjährigen Abschlussarbeiten. Nutzen Sie die Gelegenheit, die spannenden, aktuellen und innovativen Projekte kennenzulernen und Kontakte mit Dozierenden, Kolleginnen und Kollegen zu knüpfen und zu pflegen.

    Die HSR würde sich über Ihren Besuch freuen.

    Der Anlass findet statt am Freitag, denn 25. Juni 2010 von 14.00- 18.30 Uhr
    Anmeldung und Programm finden Sie unter www.hsr.ch/forum-informatik
     


     

    Die WinLink Fachtagung vom 31.08.2010 zu Gast bei Microsoft Schweiz mit Prof. Dr. Elgar Fleisch

    WinLink lädt zu einem Anlass der extraklasse ein.

    Wir unternehmen mit Herrn Prof. Dr. Elgar Fleisch, Director am Institute of Technology Management der UNI SG, eine Zeitreise in die Zukunft und erfahren, wie stark die Informatik unser Leben in Beruf und Alltag noch verändern wird. Umrahmt wird dieser spannende Gedankensprung mit einem nicht alltäglichen Besuch des Microsoft Solution & Innovation Center in Wallisellen.  Bei dieser Gelegenheit bietet uns Microsoft einen Einblick in ihr zukunftsweisendes Projekt Live & Work vorgestellt durch Kevyn Eva Norton.



    Zeit:     14.00 - ca. 18.30 Uhr
    Ort:      Wallisellen: Microsoft Schweiz GmbH, Richtistrasse 3
    Kosten: Für Mitglieder 200.-, für Nichtmitglieder 270.-.
    Durch Rechnung nach dem Anlass
    Anreise: Parkmöglichkeiten Mircrosoft, Richitstrasse 3 beim Gebäude der Cisco und Ecolab. Falls dieser voll sein sollte, dann bitten wir Sie, auf das Glattzenter auszuweichen.

    pdf  Flyer

    pdf  Detailprogramm PDF

    Anmeldung: Anmeldeschluss ist der 20. August 2010 

    Melden Sie sich gleich an - wir freuen uns Sie zu begrüssen!

    Fachtagung vom 31.8.2010 bei Microsoft Schweiz
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Begleitperson
    WinLink Mitglied? *
    Ich komme mit dem PW
    Strasse *
    PLZ/Ort *
    Telefon *
    E-Mail *
    Mitteilung
     
     
     
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    Praxis Event "Erfolgreiche Anwender Berichten" von consys ag

    Die erfolgreiche Vereinigung von Technik, Elektronik und Qualität ist der Schlüssel für die Zukunft.

    Die einzigartige Datenbanklösung Limsophy BPM ist ein IMS (Integrales Management System) zur Verwaltung Ihres gesamten Managementsystems. Die Software unterstützt die Prozessverwaltung, das Ziel- und Risikomanagement sowie das Innovations- und Verbesserungsmanagement bis zu Audits.

    Mit hyperManager organisieren Sie den Zugang zu Wissen, Daten und Informationen effizient und transparent. Der Zeitgewinn für alle Mitarbeitende am PC ist beeindruckend!

    Dieser kostenlose Praxis-Anlass ist eine gemeinsame Veranstaltung der
    IBL Industrie Beratung Laubscher GmbH und der consys ag.

    Datum / Zeit

    Mittwoch, 26. Mai 2010, 16.00 - 18.00 Uhr

    Ort / Gastgeber

    Basel, Firma ResMed Schweiz AG

    Programm

    Öffnen Sie hier das detaillierte Programm

    Anmeldung

    Melden Sie sich direkt hier für den Event an
    Anmeldeschluss: 19.5.2010, Anmledungwird bestätigt

    Im Anschluss findet noch einen Apéro statt, an dem alle herzlich eingeladen sind.

    Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an die consys ag.




     

    Historischer WinLink Lunch & Learn am 2. Juni 2010 

    Am Mittwoch, 2. Juni 2010 findet der nächste WinLink Lunch & Learn Anlass statt. Der Anlass wird in einem hsitorischen Rahmen statt finden, wir erhalten die Möglichkeit die Technik eines Kommandobunkers kennen zulernen.

    Militärisch gesehen ist der alte Kern von Konstanz ein deutscher Brückenkopf auf Schweizer Seite. Die Befürchtung, dass deutsche Truppen in Konstanz ungehindert die Rheinbrücke benützen und aus Konstanz durch Kreuzlingen in die Schweiz dringen könnten, führte kurz vor und während des Zweiten Weltkrieges zum Bau einer der dichtesten Bunkerlinie weit und breit. Die rund 11.5 km lange Frontlinie mit 80 Werken umschliesst Gottlieben, Tägerwilen und Kreuzlingen, oder anders gesagt diese Ortschaften werden ausgegrenzt.

    WinLink erhält dank Georg Schulthess der mit seiner Firma Ziil GmbH in einem dieser Bunker einen Serverraum betreibt die Möglichkeit, in den Kommandobunker von Weinfelden einzusteigen und diesen zu besichtigen. Der Bunker war bis 1995 als geheim eingestuft und ist heute ein historisches Museum. Georg Schulthess wird uns mit einer Führung durch den Bunker die Kommunikationswege und das Arbeiten im Bunker vorstellen.

    Der bis 1995 geheime Bunker am Bodensee haben noch nicht viele gesehen. Kommen Sie mit uns in den Thurgau und besichtigen Sie mit uns das spannende historische Bauwerk.

    Link: http://www.festungsguertel.ch/


    Zeit:     11.00- ca. 13.30 Uhr
    Ort:      Schnellerstrasse 5, in Weinfelden (siehe Lageplan)
    Kosten: Unkostenbeitrag für Veranstaltung und Verpflegung    
                pro Person für Mitglieder Fr. 50.-, für Nichtmitglieder Fr. 70.-. 
                Wir bitten Sie den Betrag vor Ort in bar zu bezahlen.

     

    Anmeldung bitte bis Montag, 31.Mai 2010.

    pdf  Detailprogramm PDF

    pdf  Anfahrtsplan

    Melden Sie sich gleich an - wir freuen uns Sie und Ihre Begleitung am 2. Juni zu begrüssen!

    Anmeldung After Work
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Begleitperson
    Strasse *
    PLZ/Ort *
    Telefon *
    E-Mail *
    WinLink Mitglied
    Mitteilung
    Wie haben Sie von uns erfahren?
     
     
     
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    WinLink After Work Anlass am 21.9.2010
    Agilität - Mobilität - Komplexität: Projektmanagement Heute und Morgen

    Es freut uns, Sie an den nächsten After Work Anlass einladen zu dürfen.

    An den Projektmanager und die Projekt-Steuerungsgremien von heute werden höchste Anforderungen gestellt. Die Firma BKI AG, spezialisiert auf qualitativ hochstehendes Projekt-und Multiprojektmanagement, zeigt uns die aktuellen Trends in dieser Thematik auf.

    • Agilität in der Softwareentwicklung Einfluss auf das Projektmanagement (z.B. SCRUM)
    • Mobilität und verteilte Projekt-Organisationen
    • Projektmanagement in India als Beispiel einer kulturelle Vielfalt in Projekten
    • Umgang mit hoher Komplexität
    • Unabhängiges Risk- und Qualitätsmanagement in Projekten
    • Nützt eine PM-Zertifizierung in der Schweiz?
    • Cockpit der Geschäftsleitung: Projektportfoliomanagement

    Datum: Dienstag, 21. September 2010 in Winterthur
              

    Zeit:     16.00 - 18.30 Uhr
    Ort:      TB  Gebäude ZHAW,  Technikumstrasse 9,
                8400 Winterthur
               
    Kosten: Unkostenbeitrag für Veranstaltung und anschliessendem Apéro
                CHF 50.- für Mitglieder und CHF 70.- für Nicht-Mitglieder
               

    Anmeldung: Anmelden bitte bis, 18. September2010
                                     

    pdf  Detailprogramm PDF

    pdf  Lageplan ZHAW Winterthur

    Melden Sie sich gleich an - wir freuen uns Sie und Ihre Begleitung zu begrüssen!

    After Work vom 21.09.2010 an der ZHAW
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Begleitperson
    Strasse *
    PLZ/Ort *
    Telefon *
    E-Mail *
    WinLink Mitglied
    Mitteilung
    Wie haben Sie von uns erfahren?
     
     
     
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    Tag der offenen Tür und Ausstellung im Technopark Winterthur

    Am Samstag, denn 29. Mai 2010 bietet sich Ihnen die Möglichkeit hinter die Fassade des TPW zu schauen. Sämtliche Informationen hierzu finden Sie unter:

    http://www.technopark-winterthur.ch/start.cfm

    pdf Flyer

    eGov Fokus Tagung in Bern am 23. April 2010 von 9.00-15.00 Uhr

    Namhafte Referenten aus der Schweiz, Österreich und Deutschland informieren aus erster Hand rund um das Thema «Interoperabilität und Standards» und stellen Good Practices und aktuelle Projekte aus der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft vor. Das Expertengespräch thematisiert die Frage „was ist ein guter Standard?"
    Die Veranstaltung wird organisiert von der Forschungsgruppe E-Government der Berner Fachhochschule und richtet sich an Vertreter/innen der öffentlichen Verwaltung aller Staatsebenen, Politiker sowie Interessierte aus Privatwirtschaft und Wissenschaft.
    Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie unter:

    http://www.e-government.bfh.ch/interop


    Die WinLink Generalversammlung ist am 24.3.2010 zu Gast bei der Swisscom

    Swisscom betreibt in Zürich ein Security Operation Center (SOC). 25 IT- und Sicherheitsspezialisten überwachen rund um die Uhr die weltweiten Netzwerke von Kunden aus dem Dienstleistungs- und Industriesektor. Swisscom bietet mit dem SOC internationale IT-Sicherheitsservices an, die den strengen Schweizer Datenschutzvorschriften und -richtlinien entsprechen.

    Das SOC ist in einem katastrophensicheren Gebäude untergebracht und verfügt über ein vierstufiges physisches Sicherheits-Konzept. Die Strom- und Klimaanlagen sowie die Datenverbindungen sind mehrfach ausgelegt, um höchste Verfügbarkeit sicherzustellen.
    Dieser Bereich steht normalerweise nur einer beschränkten Anzahl von Personen offen. Sie sollten diese Gelegenheit auf keinen Fall verpassen. Anschliessend führen wir die GV von WinLink durch. Auch dieser Teil verspricht Spannung. Wir können Ihnen ein sehr Innovatives Konzept zur Weiterentwicklung von WinLink präsentieren. Am Schluss dürfen wir zusammen ein Apèro-Riche gesponsert von der Swisscom geniessen und bekommen die Gelegenheit, die Eindrücke des Abends nochmals zu bereden.



    Zeit:     16.00 - ca. 19.30 Uhr
    Ort:      Zürich-Binz: Swisscom AG, Binzring 15/17   


    Kosten: Der Anlass wird von der Swisscom AG gesponsert und ist daher kostenlos.


    Anmeldung: Anmeldeschluss ist der 19. März 2010
    Anträge an die GV werden entgegengenommen bis am Donnerstag, 18.03.2010 um 16.00 Uhr.

    pdf Programm und Traktandenliste GV2010

    pdf Anreiseplan Swisscom AG Zürich-Binz

    Melden Sie sich gleich an - wir freuen uns Sie zu begrüssen!

    GV vom 27.3.2014
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Begleitperson
    Telefon *
    E-Mail *
    Mitteilung   
     
     
     
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    WinLink ist eingeladen bei Informatik "after work talks" von toolpoint

    Am 16. März 2010 sind wir zu Gast beim Life Science Cluster toolpoint zu einem After Work Talk.
    Dieser Anlass konzentriert sich auf das Thema Normenkonforme Software Entwicklung. Der Anlass findet statt bei der Firma Infoteam Software AG in Stäfa am Zürichsee. Benutzen Sie die Gelegenheit um ieinen Einblick in die Lifesince Branche zu gewinnen.
    Dieser Anlass ist kostenlos und nur für toolpoint- und WinLink Mitglieder.

    Alle Informationen, die Anmeldung und ein Lageplan finden Sie in folgendem Dokument:

    pdf Informationen


     


     

    Lebenszyklus digitaler Dokumente
    Die Fachtagung am Donnerstag, 18 März 2010 bei ABB in Baden
    Für WinLink Mitglieder 10% Rabatt bei einer Teilnahme

    Hat das konventionelle Papier-Dokument im Geschäftsprozess bald ausgedient?

    Ist eine Paradigma-Wechsel im Umgang mit geschäftsrelevanten Dokumenten angesagt?

    Heutige Informationstechnologien erlauben, Dokumente in digitaler Form zu erstellen, zu verwalten und zu archivieren. Mit der digitalen Signatur könnnen geschäftsrelevante Dokumente ohne Medienbruch über den ganzen Lebenszyklus in den Prozessen genutzt werden. Dokumente werden intelligenter, PDF's werden mit Logiken "geimpft", so dass eine auch OFF-Line optimal die Prozesse unterstützen.

    Ein Team von kompetenten Referenten und Integrationspartnern wird im Rahmen der Fachtagung auf diese Themen eingehen.

    Der Anlass wird von profintec und Partnern organisiert und bietet WinLink Mitgliedern 10% Rabatt.
    Sind sie interessiert?
    Den Flyer mit allen Informationen und das Anmeldeformular finden sie unter folgenden Link's:

    pdf Flyer

    Bitte im Anmeldeformular im Textfeld "Referenztext" WinLink-Mitgliedschaft angeben.

    pdf Anmeldung


     

    Einladung zum Cluster-Treffen in Brandenburg vom 11. bis 13. / 15. November 2009

    Das Cluster-Treffen vom 11. bis 13. bzw 15. November 2009, steht unter dem Motto: "Geo-Informatik und Vermessung". tcbe.ch ermöglicht interessierten Personen, Firmen und Ämtern einen direkten Zugang zu Forschungsresultaten.

    Alle Informationen und die Anmeldung finden Sie in den unten stehenden Dokumenten.


    pdf Informationsbrief

    pdf Programm

    pdf Anmeldung

    Trends und Forschungsresultate in der ICT:
    Wohin geht die Reise

    Am 24. November von 9.00-17.00 Uhr zeigen Hochschlen auf welche Trends und Weiterentwicklugen in der IT auf uns zu kommen.
    Ein interessanter Informationsanlass von unseren Berner Kollegen tcbe.ch.
    In den Beilagen finden Sie alle Informationen und die Anameldung.

    pdf Dokument 1

    Die Greater Zurich Area als Innovationsstandort - Zukunftsperspektiven und Rahmenbedingungen

    Das spannende Forum über den Wirtschaftsraum Zürich.
    Gerne nehmen wir für unsere WinLink Mitglieder die Anmeldung entgegen und leiten sie weiter.

    pdf Dokument 1
    pdf Dokument 2



    Hermes Zertifizierung
    Für alle WinLink Mitglieder 100.- Rabatt

    Hermes ist das Prozessmodell für die Durchführung von ICT Projekten in den Öffentlichen Verwaltungen. Wer nicht über ein Zertifikat von Hermes verfügt, hat es bei Ausschreibungen der Öffentlichen Verwaltungen schwer.

    Die Firma BKI Project Management und Consulting hat sich spezialisiert auf die Vermittlung und Durchführung ICT Projekten im speziellen für Hermes.
    Sie bieten vom 15.-17. Dezember einen Zertifizierungs Kurs an, mit dem Ziel, dass IT-Projektleiter das Zertifikat erlangen können.
    Die Abschlussprüfung wird am letzten Nachmittag des Kurses statt finden.
    Es freut uns, dass  WinLink Mitglieder einen Rabatt von 100.- erhalten.

    Für weitere Informationen finden Winterthur und in Zürich kostenlose Informationsveranstaltungen statt. Jegliche informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter http://www.bki.ch/index.php?id=151 oder auf dem PDF Fleyer der unten beigelegt ist.

    Flyer (PDF)

    After Work Anlass im Technopark Winterthur

    Geschätzte Mitglieder, Partner und Freunde von WinLink und dem Technopark Wintethur

    Der Kick off Anlass vom WinLink Jahr 2010 beginnt am 21.1.2010 um 17.00 Uhr.
    Es freut uns, den Anlass zusammen mit dem Technopark Winterthur durchführen zu können. Im Technopark Winterthur sind rund 26 Unternehmen von Winterthur zu Hause. ca. 10 von diesen werden sich uns während einer Stunde Vorstellen. Im Anschluss wird H. Noser uns noch über die Ziele und Erwartungen von WinLink im Jahr 2010 informieren.
    Das Detailprogramm finden Sie unten Angefügt.

    Datum: Donnerstag, 21.01.2010
    Zeit: 17.00-19.30 Uhr
    Ort: Technopark Winterthur
    Kosten: Die Kosten werden von WinLink und dem Technopark Winterthur getragen. Spenden sind willkommen.

    pdf  Detailprogramm PDF

    After Work vom 21.09.2010 an der ZHAW
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Begleitperson
    Strasse *
    PLZ/Ort *
    Telefon *
    E-Mail *
    WinLink Mitglied
    Mitteilung
    Wie haben Sie von uns erfahren?
     
     
     
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    WinLink Anwenderforum

    Was tun wenn's Budget eng wird?
    Am WinLink Anwenderforum vom 16.6.09 sammeln und erarbeiten wir im Workshop praktische Tipps und Tricks wie Sie trotz schlankem IT-Budget allen Anforderungen gerecht werden. Profitieren Sie von diesem wertvollen Input und den Erfahrungen der anderen WinLink Mitgliederfirmen.

    Die Anmeldung ist nur für die eingeladenen WinLink Mitglieder möglich.

    Flyer (PDF)

    An-/Abmeldungen Anwenderforum
     
     
    Name *
    Vorname *
    EMail *
    Begleitperson
    Firma *
    Ort
    Abmeldung Leider bin ich verhindert
    Mittagessen JA Ja
    Mittagessen Nein Nein
    Mitteilung
     
     
     
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    Generalversammlung WinLink 2009

    Am Montag, 16. März 2009 findet ab 17.30 Uhr die diesjährige WinLink Generalversammlung statt. Wir freuen uns wieder zahlreiche WinLink Mitglieder an der GV zu begrüssen.

    Einladung Generalversammlung (PDF)

    Anmeldung After Work
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma *
    Funktion
    Begleitperson
    Strasse *
    PLZ/Ort *
    Telefon *
    E-Mail *
    WinLink Mitglied
    Mitteilung
    Wie haben Sie von uns erfahren?
     
     
     
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt sein

    WinLink Event bei Hewlett-Packard
    Windows-Vista oder Windows 7 - entscheiden Sie selbst

    Am Dienstag, 9. Dezember 2008 findet der nächste WinLink Event mit dem Thema "Windows-Vista oder Windows 7 - entscheiden Sie selber" statt. Von 17 bis ca. 20 Uhr (inkl. Apéro riche) erhalten Sie eine informative Entscheidungshilfe auf die Frage „Lohnt sich ein Wechsel auf Windows Vista?"
    Aus erster Hand, von Microsoft und Hewlett-Packard, erfahren Sie mehr über Windows Vista und erleben wie Vista bei AXA Winterthur erfolgreich in der Praxis erprobt wird. Der Blick auf Windows 7 rundet die Zukunftsaussicht ab.
    Wettbewerb: Gewinnen Sie eines von zwei Vista Ultimate inkl. einer Jahreslizenz von OneCare (Virenschutz). Eine Teilnahme lohnt sich auf jeden Fall. Am Besten melden Sie sich gleich an - wir freuen uns, Sie am Vista-Event zu begrüssen!

    Veranstaltungsort: Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH, Ueberlandstrasse 1, 8600 Dübendorf
    Wegbeschrieb zu HP

    pdf  Detailprogramm

    Kosten: Für Mitglieder gratis; Nichtmitglieder Unkostenbeitrag Fr. 20.--/Person

    Anmeldung zum WinLink Event
     
     
    Name *
    Vorname *
    Firma
    Funktion
    Begleitperson
    Strasse *
    PLZ *
    Ort *
    Telefon
    Email *
    Abmeldung Leider bin ich verhindert
    WinLink Mitglied
    Mitteilung   
    Wie haben Sie von uns erfahren?   
     
     
     
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt werden

    Mit WinLink zum CNO Panel 2008

    Am 11. November 2008 findet im Kultur-Casino in Bern der 8. CNO Panel statt. Ab 17 Uhr treffen sich Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zum inspirierenden, unterhaltsamen und angenehmen Abend. Diesmal geht es um die zweite Globalisierung und die Wissensökonomie. Schweizer Firmen bauen auf Know-how und Expertise. Wie Sie damit erfolgreich sind, erfahren Sie am CNO Panel von Prof. Dr. Martin J. Eppler, Ivo Muri (Zeit AG) Zeitforscher, Andreas Mossner (Uhr-Erfinder), Christian Etzensperger (Economic Research, Crédit Suisse), Mathias Rusterholz (Leichtathlet - Rekordhalter über 400m und CNO im BASPO), Persönlichkeiten von KMPG, EDA, HELVETIA und SAM. Für das kritische und unterhaltsame Rahmenprogramm sorgen die Mammutjäger.

    Im Eintrittspreis von CHF 260.- sind das neuste Buch "Die Organisation des E-Business VIII", Apéro und Abendessen sowie die Vorträge, CNO-Forschungsberichte und Studien inbegriffen. WinLink Mitglieder profitieren vom reduzierten Eintrittspreis von CHF 220.- (statt CHF 260.-).

    Schnell anmelden lohnt sich:
    Die ersten acht Anmeldungen profitieren vom Vorzugspreis* von CHF 175.- (statt CHF 260.-) und sichern sich zudem einen Platz am WinLink Tisch. Melden Sie sich gleich an und setzen Sie sich mit uns an einen Tisch!

    Anmeldungen nehmen wir gerne per E-Mail info@winlink.ch oder Telefon
    052 202 92 22 entgegen.

    *(Voraussetzung mind. 8 Anmeldungen)

    Anmeldung CNO Panel
     
     
    Vorname *
    Nachname *
    Firma
    Adresse *
    PLZ *
    Ort *
    Email *
    Telefon
    Bemerkungen   
    Mitglied Winlink
     
     
     
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt werden

    4. WinLink-Fachtagung
    Opensource: Sackgasse oder heimlicher Gewinner  

    Nun ist sie schon wieder vorbei: Die 4. WinLink-Fachtagung fand am 2. September 2008 in Winterthur statt. Sie war gespickt mit interessanten Vorträgen, spannenden Gesprächen und anregenden Diskussionen rund um das Thema Open Source. Sowohl Vertreter aus grossen Entwicklungsfirmen, wie auch Mitarbeiter von KMU's und interessierte Studenten wohnten dem Anlass bei und holten sich Anregungen für die OS Strategie in Ihrem Unternehmen, traten in Kontakt zu anderen Fachtagungsteilnehmer oder genossen die feinen Häppchen in den Pausen zwischen den Vorträgen. Die zu diesen Referaten gehörenden Präsentationen können hier heruntergeladen werden:

    Detailliertes Programm am Vormittag

    Detailliertes Programm am Nachmittag


    Downloads:

    pdf Einladung mit allen Details (445 kb)

    Präsentationen 4. WinLink Fachtagung




    Hauptsponsoren:

    IBM

    ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte WissenschaftenNoser

    Noser


    Medienpartner:

    Netzwoche

    LiSoG - Linus Solutions Group e.V.

    inside-it.ch


    Aussteller:

    allink GmbH

    Foss Group AG

    ipg ag

    Microsoft Schweiz

    snowflake - die Schweizer Typo3 Agentur

    terreActive AG

    Unic Internet Solutions


    WinLink engagiert sich an der Informatica08


    WinLink widmet sich dem strategischen Gebiet der Aus- und Weiterbildung im Informatik-Umfeld anlässlich der Informatica08. WinLink will mit seinen Aktivitäten ein Zeichen setzen, dass sich die Aus- und Weiterbildung in der Informatik lohnt.

    Unser Slogan: Informatik: Karriere mit Zukunft? - A B E R  S I C H E R!

    Wir möchten dazu beitragen, dass Informatik als zukunftsträchtige und vielseitige Branche wahrgenommen wird, die zahlreiche spannende und breit gefächerte Karrieremöglichkeiten bietet.

    Wir werden an verschiedenen Berufsschulen bzw. Fachhochschulen in der Deutschschweiz (Raum Zürich, Winterthur, Rapperswil, Aargau, Bern) je ein Programm für die Grundausbildung und eines für das IT-Studium und die IT-Weiterbildung durchführen.

    Wir führen für die Informatik drei Werbe-Slogans ein, die auch weiterhin in Zukunft Verwendung finden sollen:

    a) Programmiere deinen Erfolg - werde InformatikerIn
    b) Lebe deine Kreativität -werde InformatikerIn
    c) Gründe dein Unternehmen - werde InformatikerIn

    Wir lancieren 2 Arten von Anlässen in der Deutschschweiz:
    • Für die IT-Grundbildung (Lehre) an den Berufsschulen (Mai-Juni oder Sept.-Okt., jeweils Mittwochnachmittag, Sekundarschüler) Starten wird es in Winterthur mit der ersten Veranstaltung an der Berufschule, 18. Juni 2008, ab 14 Uhr - Interessierte sind willkommen!
    • Für das IT-Studium und IT-Weiterbildung an FH's (Okt.-Nov., jeweils am Samstagvormittag, Lehrlinge und weitere Studiums- und Weiterbildungsinteressenten)

    Für die IT-Grundbildung:

    - am jeweiligen Berufsschulstandort
    - Mittwoch Nachmittag, Mai-Juni (oder Sept.-Okt.) 2008
    - Für Schüler der Oberstufe
    - Lehrlinge zeigen, warum sich eine Informatik-Ausbildung lohnt und was fasziniert
    - Vorführung des Films "Faszination Informatik"
    - In der Werkstatt mit typischen Posten erleben die Schüler hautnah die Berufsfelder der Informatik.

    Fürs IT-Studium und IT-Weiterbildung:

    - am jeweiligen Fachhochschul-Standort
    - Samstag Vormittag, September-Oktober 2008
    - Für Lehrlinge und weitere Inferessenten (Alumni)
    - Drei Input-Referate mit Bezug zu den drei Slogans
    - Vorführung des Films "Faszination Informatik"
    - Bildungs-Markt-Übersicht auf dem Marktplatz:
    - Private- und öffentliche Schulen zeigen Ihre Angebote
    - Apéro & Networking
    - 4 FH-Standorte haben bereits zugesagt: FHNW Brugg/Windisch, BFH Biel, ZHAW Winterthur, HSR Rapperswil

    WinLink ist an der Orbit-iEx 08

    20.-23.05.2008 ist WinLink an der Orbit-iEx 08

    Seminar - Warum sind wir nie in den Medien?

    1. ICT-Anwender Workshop

    Titel:          1. WinLink ICT-Anwender-Workshop

    Thema:       IT-Strategien der nächsten 5 Jahre

    Moderator:  Erwin Pfister, CIO, Rieter AG

    Datum:       19. März 2008

    Zeit:           10.00 bis 16.00 Uhr

    Ort:            Alte Kaserne, Technikumstr. 8, 8400 Winterthur, 3. Stock, Ost


    Einladung zum 1. WinLink ICT-Anwender-Workshop

    Wir laden alle unsere Mitglieder, die ICT-Anwender sind, herzlich zu unserem 1. ICT-Anwender-Workshop ein.

    Gemeinsam diskutieren wir aktuelle Strategiefragen und profitieren vom gegenseitigen Austausch in geschütztem Rahmen. Sie sind herzlich eingeladen, auch ein bis zwei Begleiter aus Ihrer Firma, Geschäftsleiter, Finanz- oder Strategie-Verantwortliche mitzubringen.

    Damit wir ein passendes Programm auf die Beine stellen können, sind wir auf Ihren Input angewiesen. Bitte senden Sie uns doch auf info@winlink.ch bis Ende Februar Ihre aktuell brennendsten Strategie-Fragen zu!

    Agenda:

    09.30 Uhr          Eintreffen

    10.00 Uhr          Morgen-Teil

    12.00 Uhr          leichter Business Lunch

    13.30 Uhr          Nachmittags-Teil

    ca. 16.00 Uhr     Abschluss

    Die detaillierte Agenda wird ca. 10 Tage vor dem Anlass an die Angemeldeten verteilt werden.

    Also, bitte mailen Sie Ihre heissen Themen bis Ende Februar und melden Sie sich bis spätestens 10. März 2008 mit untenstehendem Formular an. Wir freuen uns auf eine möglichst vollständige Teilnahme.

    Für Verpflegung ist gesorgt und der Anlass ist für Sie kostenlos.

    Herzliche Grüsse 

    Robert Bühler
    Geschäftsleiter

    Generalversammlung 2008

    Montag, 18. Februar 2008

    Ort: Restaurant Outback, Sulzer Areal, Lagerplatz 4, Winterthur 

                             

    Programm:

    17:30 - 18:00   Eintreffen, Apéro

    18:00 - 19:00   Generalversammlung

    19:00 - 19:30   Informatik-Surprise, Hans-Peter Hutter

    ab 19:30 Uhr    Link & Dine

    Kosten:             Fr. 40.-- / Person

     

    Traktanden:

    - Begrüssung, Martin Künzli (MK)

    - Wahl des Stimmenzählers, MK

    - Protokoll der GV vom 19.03.2007, MK

    - Jahresbericht, MK

    - Jahresrechnung, Patrick Hempele

    - Bericht der Revision, Frank Ihringer, Erwin Eugster

    - Mitgliederbeiträge, Robert Bühler (RB)

    - Jahresprogramm und Aktivitäten (RB)

    - Budget-08 (RB)

    - Wahl und Bestätigung der Organe (MK)

    - Diverses (MK)

    - Abschluss (MK) 

    CNO-Panel No. 7, Bern

    30. Oktober 2007 - CNO-Pannel, in Bern am WinLink-Tisch

    "CNO - PANEL No. 7“

    Ca. 400 Gäste lernen unter dem Motto: „Direct Economy – Erfolgsstrategien im E-Business“ neue Potentiale kennen, wie die Wertschöpfungsketten im Unternehmen mittels E-Business optimiert werden können. 

    An der jährlichen Abend-Gala zum Management des E-Business erwarten Sie wie gewohnt Impulse, Kontakte und gute Unterhaltung. Sie treffen sich mit Persönlichkeiten aus den Unternehmensleitungen von Schweizer Unternehmen, die Informatik und Telekommunikation zur Steigerung der Kreativität und Innovationskraft und damit der Produktivität in ihren Unternehmen einsetzen.

    Agenda vom 30.10.2007:

    Optionale, gemeinsame Anreise der WinLink-Miglieder per Bahn.

    17:00 - 18:00 Apéro

    18:00 - 18:10 Duo Schertenlaib und Jegerlehner

    18:10 - 18:30 Dr. Pascal Sieber: Direct Economy - Erfolgsfaktoren im E-Business

    18:35 - 19:15 Thomas Ramge: nach Ego-Gesellschaft - neue Kultur der Grosszügigkeit

    19:15 - 19:55 Prof. Dr. Klaus Neumann-Braun, Universität Basel: Medien und Medienverhalten -

                         wie Innovation zum Erfolg wird

    19:55 - 20:05 Duo Schertanlaib und Jegerlehner (Start Essen)

    20:05 - 20:50 Cases aus der Wirtschaft zur Direct Economy  (Migros, Kuoni)

    20:50 - 21:05 Duo Schertenlaib und Jegerlehner

    21:05 - open  Networking, Barbetrieb

    Optionale, gemeinsame Rückreise der WinLink-Mitglieder per Bahn

     

    Ort:

    Kursaal Casino, Bern

    Reise:

    Bei genügend Interessenten organisieren wir für die WinLink-Mitglieder eine gemeisame Hin- und Rückreise im der Bahn. 

    Kosten:

    Die Sonderkonditionen für die Veranstaltung und Verpflegung (Dinner):  

    SFr. 200.- anstatt 280.- inkl. MWST  

    Lunch & Learn zum Thema "Software as a Service, SaaS“

    20. September 2007 - Lunch & Learn - praxisnah - aktuell - mit ausgewiesenen Experten! Diesmal mit WinLink direkt an der TopSoft.

    "Software as a Service, SaaS - versüsst das Leben von KMUs“

    Der SaaS-Anwender Chocolat Schönenberger berichtet aus erster Hand!

    Patronat: IBM (Schweiz) AG 

    Erfahren Sie, warum econbiz.net, eine auf KMUs zugeschnittene Software-Lösung, gerade kleineren Unternehmen wie Chocolat Schönenberger in Reussbühl zahlreiche Vorteile bietet: Neben der individuell wählbaren Funktionstiefe entstehen beim innovativen SaaS-Konzept nur minimale Investitions- oder Implementierungskosten. Und Hardware, Hosting, Software und Support stehen für einen monatlichen Fixpreis zur Verfügung.

    Agenda vom 20.09.2007:

    11.00 bis 11.05     Begrüssung,  Kurzportrait WinLink, Neuigkeiten,

                               Robert Bühler, Geschäftsführer, WinLink

    11.05 bis 11.50     SaaS - versüsst das Leben von KMUs wie Chocolat Schönenberger, Hr. Rudin,

                               Mehrheitsaktionär Chocolat Schönenberger AG

    11.50 bis 12.00     Diskussionsrunde

    12.00 bis 13.00     Podium: SaaS - Revolution oder bloss ein weiterer Hype? 

    13.00 bis 14.00     Lunch, gesponsort von IBM

     

    Ort:
    Zürich Oerlikon, Eventhalle 550

    Anreise:
    Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.

    Kosten:
    Diesmal kein Unkostenbeitrag, da der Lunch gesponsort wird von IBM!

    3. Fachtagung "Wegweiser im ICT-Sourcing-Dschungel"

    11. September 2007  08:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr - Praxisnah und aktuell - mit ausgewiesenen Experten!

     

    Zielgruppe:

    Die WinLink Fachtagung richtet sich an IT-Anwender, IT-Verantwortliche und Manager.

     

    Das wird thematisiert:

    Sourcing Dimensionen - Offshoring & Outsourcing in Indien - Zusammenarbeit - kritischer Erfolgsfaktor im Outsourcing - Outsourcing - ein Treiber für Innovation - "Wie man sich bettet... - Sourcing-Verträge in der Praxis - SAP-Sourcing-Optionen - Wohin mit "Commodities?" - IBM-Sourcing im SMB Midmarket Segment - Algorithmizing Tribal Knowledge - A Process Approach - Outsourcing, Insourcing, offshoring- Erfahrungen - Sourcing heute: Vom Knecht zm Meister. 

    Programm als PDF zum Ausdrucken

    Kosten:

    Mitglieder          CHF   150.-

    Nicht-Mitglieder  CHF   250.-

    Studierende       CHF    40.-

    Abmeldung:

    Abmeldungen werden bis zum 4. September 2007 (verlängert) entgegen genommen. Bitte beachten Sie, dass wir für Abmeldungen nach dem 4. September aus organisatorischen Gründen den vollen Betrag verrechnen müssen.

    Ort:

    Zürcher Hochschule Winterthur, Volkart-Gebäude, St. Georgenplatz 2, 8400 Winterthur 

    Anreise:

    Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn. Der Tagungsort liegt nur wenige Gehminuten vom Winterthurer Hauptbahnhof entfernt: Wenn Sie aus dem Hauptbahnhof treten, sehen Sie linkerhand das dominante rote Hochhaus. Etwa 100 m vor diesem Gebäude liegt das Volkart-Gebäude (Rundbau), wo die Tagung stattfindet. Der Weg vom Hauptbahnhof bis zum Tagungsort ist beschildert!

    Unsere diesjährigen Sponsoren sind:

    Hewlett Packard
    Zürcher Hochschule Winterthur

    TATA Consultancy Services
    IBM
    Swisscom

    Unsere Medienpartner:

    InfoWeek.ch

    Lunch & Learn zum Thema "UBS - Online Learning"

    22. August 2007 - Lunch & Learn - praxisnah - aktuell - mit ausgewiesenen Experten! 
    "UBS - Globales Online Learning - eine weltweit führende Anwendung“

    Patronat: IMC (Schweiz) AG 
     
    Sich jetzt mit Online Learning zu befassen lohnt sich, denn es birgt sehr viel Potential! Bringen Sie sich auf den neuesten Stand und lernen Sie dazu, bzw. profitieren Sie vom Networking im interessanten Teilnehmerkreis. 

    Frau Charlotte Kugler, E-Learning-Spezialistin des Learning Development Center UBS AG, Vizedirektorin, zeigt:

    - Was heute in diesem Bereich bereits möglich ist und funktioniert, bzw. eben nicht funktioniert hat.

    - Was die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Online-Learning ist.

    - Typische Beispiele von Ausbildungsinitiativen mit Online-Komponenten.

    Herr Matthias Langenbacher, Leiter Vertrieb Schweiz/Österreich der IMC führt das Thema weiter und wagt einen Blick in die nahe Zukunft:

    - Future Learning Technologies am exemplarischen Beispiel Podcasting

     (Download der Präsentation der IMC)

    Agenda vom 22.08.2007

    11.30 bis 11.35      Begrüssung,  Kurzportrait WinLink, Neuigkeiten,

                                Robert Bühler, Geschäftsführer, WinLink

    11.35 bis 12.10      "UBS - Globales Online Learning - eine weltweit führende Anwendung", Charlotte Kugler,

                                E-Learning-Spezialistin des Learning Development Center, UBS AG, Vizedirektorin

    12.10 bis 12.25     "Future Learning Technologies - Podcast", Matthias Langenbacher,

                                Leiter Vertrieb Schweiz/Österreich, IMC (Schweiz) AG

    12.25 bis 13.30      Diskussionsrunde plus Lunch & Link. 

    Ort

    Zürcher Hochschule Winterthur - School of Management, Raum W 201, St. Georgenplatz 2, 8401 Winterthur siehe Plan. 

    Anreise

    Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist empfohlen (ca. 5 Minuten vom Bahnhof); das Parkplatzangebot im Quartier ist beschränkt (blaue Zone) oder benutzen Sie das Bahnhof-Parking, CoopCity oder Theater am Stadtgarten Parking (am günstigsten).

    Kosten

    Unkostenbeitrag für die Veranstaltung und Verpflegung (leichter Lunch inkl. Getränke und Kaffee) - pro Person vor Ort bar zu bezahlen.

    für Mitglieder: SFr. 25.-
    für Nicht-Mitglieder SFr. 40.-, ab zwei Personen pro Firma je SFr. 25.-

    Tagung: Berufsbild Informatik, Dancehall, Zürich Oerlikon!

    30. Mai 2007 - Berufsbildungs-Tagung: Denkanstösse zur Neugestaltung der höheren Berufsbildung Informatik

    In kleinen Schritten zu grossen Veränderungen.
    Worum geht es: Die höhere Berufsbildung Informatik (eidg. Fachausweis und eidg. Diplom) soll sich den wandelnden Erfordernissen der Arbeitswelt anpassen. In einem ersten Schritt ist das Qualifikations- verfahren durchleuchtet und optimiert worden. In einem zweiten Schritt geht es jetzt darum, die inhaltliche Seite unter die Lupe zu nehmen. Dabei soll Bewährtes behalten, nicht Bewährtes abgelöst und Fehlendes dazukommen.

    Ziel: Ein breit abgestützter Konsens der beteiligten Anspruchsgruppen wird gefunden, der als Grundlage für die inhaltlichen Anpassungen der höheren Berufsbildung dienen wird.

    Zielgruppe: Linien- und Bildungsverantwortliche in der Informatik, Expertinnen und Experten der höheren Berufsbildung, Anbieter von Schulungen der höheren Berufsbildung Informatik und Fachlehrkräfte.

    Ort: Dancehall in Zürich Oerlikon, Wegbeschreibung

    Zeit: 10:00 bis 16:00 Uhr

    Kosten: Dieser Anlass ist kostenlos!

    Programm

    10.00 - 10.15 Eintreffen der Teilnehmer

    10.15 - 10.30 Begrüssung: I-CH, Uog Merkli / WinLink, Robert Bühler / SwissICT, Barbara Schiesser

    10.30 - 12.30 Input-Referate (inkl. Pause):
    - Anforderungen an die höhere Berufsbildung - Sicht Arbeitswelt
    - Resultate einer Befragung der Berufswelt über Wirtschaftsinformatiker
    - Stärken/Schwächen höherer Berufsbildung Informatik - Kandidatensicht
    - Beitrag der schulischen Bildung zum Erfolg - Sicht der Ausbilder

    12.30 - 14.00 Stehlunch - Mittagessen - Networking

    14.00 - 15.30 Workshops zu den Themen:
    - Neue Inhalte der höheren Berufsbildung Informatik
    - Qualifikationsprofil Wirtschaftsinformatik
    - Zur künftigen Positionierung von Fachausweis und Diplom
    - Erfolgsfaktoren für die höhere Berufsbildung Informatik

    15.30 - 16.00 Konsolidierung der Resultate, weiteres Vorgehen, Abschluss

    Veranstaltungsart: öffentlich mit Anmeldung. Achtung, die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

    Neumitgliederbegrüssung

    08. Mai 2007 - Neumitgliederbegrüssung, Aktuelles bei WinLink, Vorstellung TECHNOPARK® Winterthur, Vorstellung consys ag, Consulting & Systems, "Qualität in der beruflichen Bildung- ein EU Projekt", lockerer Austausch

    Ort: TECHNOPARK® Winterthur, Jägerstrasse 2, 8406 Winterthur, Opens external link in new windowWegbeschreibung

    Zeit: ab 18:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr

    Kosten: Der Mitgliederevent ist kostenlos!

    Zielgruppe: Der Mitgliederevent richtet sich an alle interessierten Mitarbeiter unserer Mitgliederfirmen, sowie an potentielle neue Mitglieder. Die Teilnahme ist kostenlos.

    Programm:

    - Begrüssung, Aktuelles bei WinLink (Robert Bühler, WinLink, Geschäftsführer)

    - Vorstellung Opens external link in new windowTECHNOPARK® Winterthur (René Hausammann, Leiter TECHNOPARK® Winterthur)

    - Vorstellung Opens external link in new windowconsys ag (Julius Thomann, Geschäftsführer)

    - "Qualität in der beruflichen Bildung - ein EU Projekt" (consys ag, Projektpartner CH): Wie können Qualität und Transparenz in der beruflichen Bildung erhöht werden? Dieses zentrale Thema wird derzeit von einem internationeln Projektteam bearbeitet. Dabei wird die am Markt bereits erfolgreich eingesetzte Software GOA WorkBench erweitert.

    - Apéro riche und Diskussionsrunde

    WinLink Generalversammlung 2007

    Montag, 19. März 2007
    Ort
    : CoalMine Bar, Volkart Haus, Turnerstrasse 1, Winterthur

    Programm:

    ab 17:30 Eintreffen, Apéro

    18.00 - 19.00 Generalversammlung

    Traktanden:

    - Begrüssung

    - Wahl des Stimmenzählers

    - Protokoll der GV von 08.05.2006

    - Jahresbericht

    - Jahresrechnung

    - Bericht der Revision

    - Statutenrevision

    - Mitgliederbeiträge

    - Jahresprogramm und Aktivitäten

    - Budget-07

    - Wahl und Bestätigung der Organe

    - Diverses

    19.00 - 19.30 Software-Surprise, Robert Bühler

    ab 19.30 Uhr Apéro riche, Link & Dine

    Kosten: Fr. 39.-- / Person

    Hier den Jahresbericht lesen

    1. Gipfel für Wachstum und Bürokratiebefreiung

    21. Februar 2007 - 1. Innovations-Gipfel Zürich - Ostschweiz: Wachstum und Bürokratiebefreiung - insbesondere durch den Einsatz von ICT.

    Die Schirmherrin dieses Anlasses war Bundesrätin Doris Leuthard.

    "Resolution ICT Gipfel"; Über diese 13 Punkte wurde am Abend des 21. Februars online, mit folgendem Ergebnis abgestimmt.

    Einladung als PDF mit Programm

    Bitte helfen Sie uns, den nächsten Gipfel für Wachstum und Bürokratiebefreiung noch attraktiver zu gestalten. Nehmen Sie sich bitte kurz Zeit, und beatnworten Sie folgende Frage.

    Präsentation von Patrick Richter, UPTIME products AG, UPTIME ervices AG

    Präsentation von Dr. Eduard Mumprecht, Zürcher Hochschule Winterthur

    Haben Sie Anregungen? Die Mrs. ICT, Kathy Riklin ist unsere Verbindungsperson in die Politik.

    Ort: Hotel Banana City, Schaffhauserstrasse 8, 8400 Winterthur, Wegbeschreibung

    Zeit: 18:30 bis ca. 21:00 Uhr

    Zielgruppe: Der 1. Innovations-Gipfel richtet sich an alle Mitglieder, sowie an gewichtigen KMU-Geschäftsführer und Manager aus den Firmen in der Region Zürich-Ostschweiz.

    Um Missverständnisse vorzubeugen, möchten wir klarstellen, dass WinLink eine neutrale Plattform ist, welche zukunftsgerichtete ICT-Initiativen auch im politischen Umfeld unterstützt.

    Programm

    Welcome Ernst Wohlwend, Stadtpräsident Winterthur

    Begrüssung Prof. Martin V. Künzli, Rektor a.i. Zürcher Hochschule Winterthur, Präsident WinLink

    Bruno Frick, Vizepräsident CVP, Ständerat

    Referat Doris Leuthard, Bundesrätin

    Input Prof. Dr. Eduard Mumprecht, Zürcher Hochschule Winterthur

    Patrick Richter, CEO, UPTIME services AG

    Podium Stefan Arn, Managing Director GWM&BB IT, UBS AG, Präsident ICT-Switzerland

    Robert Weiss, Transformator, Robert Weiss Consulting, Weissbuch

    Norbert Hochreutener, KMU-Ombudsmann, Nationalrat

    Ruedi Noser, Vize-Präsident FDP CH, Initiant der ePower-Initiative und ICT-Unternehmer

    Thomas Reitze, Director Public Sector, Microsoft Switzerland GmbH

    Ernst Wohlwend, Stadtpräsident Winterthur

    Moderation Guido A. Wemans, Unternehmensberater, Wissenschaftsjournalist BR, Wemans

    Consulting

    Anschliessend Apéro riche

    Veranstaltungsart: öffentlich mit Anmeldung. Kostenlos. Achtung, die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

    Fachtagung: "Mobilität - was sich wirklich lohnt!"

    26. September 2006 - Praxisnah und aktuell - mit ausgewiesenen Experten!

    "Mobilität - was sich wirklich lohnt!"

    Das wurde thematisiert:

    - Mobile Gesamtlösungen, - Mobile Applikationen, - Mobile Kommunikationssysteme, - Netzwerke und Server, Hosting, - Bordcomputer, Navigationssystem, - GMS, GPRS, EDGE, UMTS, xDSL, ISDN, - WiFi, pWLAN, Bluetooth - Unified-Messaging- und Mailboxsysteme, Videoconferencing

    Agenda vom 26.09.2006

    Moderation Robert Bühler, Geschäftsführer WinLink, Bühler Expert Advisors

    08:30 - 09:00 Registration / Kaffee und Gipfeli

    09:00 - 09:15 Begrüssung / WinLink Intro

    09:20 - 09:55 Key Note 1, Roger Wüthrich-Hasenböhler, Swisscom Mobile AG

    10:00 - 10:30 Thomas Kaufmann, Schindler Aufzüge AG

    10:35 - 11:05 Ruedi Haller, Schweizerischer Nationalpark

    11:10 - 11:35 Richard Eisler, comparis.ch

    11:40 - 12:55 Stehlunch

    13:00 - 13:25 Key Note 2, Prof. Gerhard Tröster, ETH Zürich

    13:30 - 14:25 Track 1, Track 2, Hands on Experience (Labor)

    14:30 - 15:55 Kaffeepause

    15:00 - 15.25 Track 1, Track 2, Hands on Experience (Labor)

    15:30 - 15:55 Christian Mossner, Canon (Schweiz) AG

    ab 16:00 Apéro riche

    Zielgruppe

    Die WinLink Fachtagung richtet sich an IT-Anwender, IT-Verantwortlich und Manager.

    Ort

    Zürcher Hochschule Winterthur, Gebäude Mäander, Theaterstrasse 15c, Winterthur

    Hier die Präsentationen runterladen: Agenda und Begrüssung

    General Sessions

    Mehr Effizienz durch Mobilität
    Roger Wühtrich-Hasenböhler, Leiter Marketing und Mitglied der GL, Swisscom Mobile AG

    Schindler FieldLink - Mobile Datenkommunikation im Service
    Thomas Kaufmann, Leiter IT-Schweiz und Vize-Präsident, Schindler Informatik AG

    Wie digitale Lösungen das Laufen lernten - Mobile Anwendung im Schweizerischen Nationalpark
    Ruedi Haller, Leiter Rauminformation, Schweizerischer Nationalpark (Diese Datei kann wegen ihrer Grösse nicht zum download angeboten werden. Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage eine CD mit der entsprechenden Präsentation.)

    Preisvergleich auf dem Handy "Luege - pruefe - chaufe"
    Richard Eisler, Geschäftsführer, comparis.ch

    Wearable Computer als kleidsamer Assistent
    Prof. Gerhard Tröster, Institut für Elektronik, ETH Zürich

    Visit Canon - Mobile Computing and Collaboration in der Zukunft?
    Christian Mossner, Marketing Director, Canon (Schweiz) AG

    WinLink Generalversammlung 2006

    Montag, 08. Mai 2006 Ab 17.30 Uhr

    Programm

    18.00 Generalversammlung
    ZHW, St. Georgenstrasse 2, Gebäude Mäander, Raum SM 02.01

    19.00 Der Geschäftsmann in Winterthur, Severin Gehring, prominenter Entwickler des Online-Game der Fussballweltmeisterschaft 2006, präsentiert die Entstehung eines Online-Spiels.

    19.30 Apéro, Lunch & Link, Restaurant Roter Turm, Winterthur

    Traktanden

    - Begrüssung
    - Wahl des Stimmenzählers
    - Protokoll der GV vom 18.03.2005
    - Jahresbericht
    - Jahresrechnung
    - Bericht der Revision
    - Mitgliederbeiträge
    - Budget
    - Wahl und Bestätigung der Organe
    - Jahresprogramm und Aktivitäten
    - Diverses

    Hier den Jahresbericht lesen
    Hier das Protokoll lesen
    Hier die Präsentation herunterladen

    Lunch & Learn: "Outsourcing on Demand"

    08. März 2006 - Lunch & Learn - praxisnah - aktuell - mit ausgewiesenen Experten!

    "Outsourcing on Demand"
    Patronat: IBM

    Eine praxisnahe und sehr aktuelle Betrachtung der Situation mit den ausgewiesenen Experten für Outsourcing.

    Agenda vom 08.03.2006

    11.30 bis 11.35 Begrüssung, Kurzportrait WinLink,Neuigkeiten, Robert Bühler, Geschäftsführer, WinLink

    11.35 bis 12.00 "Oustsourcing on Demand", Werner Hoppler, Director for Special Projects, IBM Global Services

    12.00 bis 12.25 "Mit Innovation zum on Demand Business", Beat Mathys, Mitglied der Geschäftsleitung, Zuger Kantonalbank

    12.25 bis 13.30 Diskussionsrunde - Lunch & Link.

    Ort

    Zürcher Hochschule Winterthur, Raum W 201, St. Georgenplatz 2, 8401 Winterthur

    Anreise

    Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist empfohlen (ca. 5 Minuten vom Bahnhof); das Parkplatzangebot im Quartier ist beschränkt (blaue Zone) oder benutzen Sie das Parkhaus am Hauptbahnhof.

    Kosten

    Unkostenbeitrag für die Veranstaltung und Verpflegung (leichter Lunch inkl. Getränke und Kaffee) - pro Person vor Ort bar zu bezahlen.

    für Mitglieder: SFr. 25.-
    für nicht-Mitglieder SFr. 50.-, ab zwei Personen je SFr. 25.-

    Was wird thematisiert

    Eine ASCO Marktstudie vom August 2005 hat ergeben, dass von den befragten 127 Schweizer Unternehmungen drei Viertel die Verlagerung von Aufgaben als offenes Thema betrachten. MSM Research in Schaffhausen schätzt die Ausgaben für IT-Outsourcing in der Schweiz auf 2.5 Mia. Franken. Viele Unternehmungen haben nach unserer Erfahrung grosses Optimierungspotential im IT-Umfeld. Outsourcing on Demand ist ein neuer innovativer Ansatz, IT Kosten von fixen in variable Kosten umzuwandeln. Kosten die mit dem Erfolg des Unternehmens mitatmen, Kosten die verbrauchsvariabel gestaltet sind. Die zwei Referate zeigen Vorgehensweisen und praktische Erfahrungen auf.

    Referenten

    Werner Hoppler
    ist Director for Special Projects in einem der europäischen Hauptsitze der IBM. Unter anderem schloss er als Chefverhandler den Outsourcingvertrag mit Novartis ab und baute anschliessend das Outsourcing Center in Basel auf. Während 5 Jahren war Werner Hoppler Mitglieder der Geschäftsleitung der IBM Schweiz und führte IBM Global Services, den grössten Geschäftsbereich der IBM Schweiz

    Beat Mathys ist seit 1999 Mitglied der Geschäftsleitung der Zuger Kantonalbank. Er stieg 1995 als Verantwortlicher für die Immobilienabteilung bei der Zuger Kantonalbank ein. Davor war er Partner in einem Architekturbüro in Basel und hatte die Gesamtverantwortung für komplexe Projekte. Innerhalb der Bank leitet Beat Mathys verschiedene grössere Logistikprojekte und initiierte die nun erfolgreich eingeführte neue Bankenplattform.

    Hier die Präsentationen runterladen

    Outsourcing_on_Demand__Teil_1.pdf

    Werner Hoppler, IBM Schweiz - Teil 1

    Outsourcing_on_Demand__Teil_2.pdf

    Werner Hoppler, IBM Schweiz - Teil 2

    Mit_Innovation_zum_on_Demand_Business.pdf

    Beat Mathys, Zuger Kantonalbank

    Lunch & Learn: "Business Integration"

    18. Januar 2006 - Lunch & Learn - praxisnah - aktuell - mit ausgewiesenen Experten!

    "Business Integration in der Praxis"
    Patronat: ZHW

    Eine praxisnahe und sehr aktuelle Betrachtung der Situation mit den ausgewiesenen Experten für Business Integration.

    Agenda vom 18.01.2006

    11.30 bis 11.35 Begrüssung, Kurzportrait WinLink,Neuigkeiten, Robert Bühler, Geschäftsführer, WinLink

    11.35 bis 12.00 Business Integration: Sinn und Zweck, Methoden der ZHW für Business Integration, Aufbau Firmenschulung, Thomas Marko

    12.00 bis 12.25 Aufbau und Einführung der Integrations-Infrastruktur bei Atel, Daniel Schmid

    12.25 bis 13.30 Diskussionsrunde - Lunch & Link.

    Ort
    Zürcher Hochschule Winterthur, Volkart Gebäude, Raum W101,St. Georgenplatz 2, 8401 Winterthur

    Anreise
    Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist empfohlen (unmittelbare hinter dem Bahnhof); das Parkplatzangebot im Quartier ist beschränkt (blaue Zone) oder benutzen Sie das Parkhaus am Hauptbahnhof.

    Kosten
    Unkostenbeitrag für die Veranstaltung und Verpflegung (leichter Lunch inkl. Getränke und Kaffee) - pro Person vor Ort bar zu bezahlen - für Mitglieder: SFr. 25.-, für nicht-Mitglieder SFr. 50.-.

    Was wird thematisiert
    Anhand der Integrations-Methoden die an der Zürcher Hochschule Winterthur doziert werden, hat Atel eine Integrationsstrategie erarbeitet und eine Integrationsplattform aufgebaut. Thomas Marko fasst die eingesetzten Methoden zusammen, Daniel Schmid präsentiert die Ergebnisse und Erfahrungen aus der Praxis bei der Aare-Tessin AG für Elektrizität (Atel).

    Referenten

    Thomas Marko -lic. oec., Gastdozent an der Zürcher Hochschule Winterthur und Geschäftsführer der auf Business Integration spezialisierten BINT GmbH kennt Business Integration seit 15 Jahren aus den verschiedensten Perspektiven. Nach seinem Wirtschafts-Studium an der Universität Zürich war er 15 Jahre Unternehmensberater und arbeitete an EAI-Strategien, Integrations-, Infrastruktur- und Organisationskonzepten in der öffentlichen Verwaltung und Energiewirtschaft, sowie im Gesundheitswesen und begleitete deren Aufbau. Danach sammelte er zwei Jahre als Managing Director der Compudata AG Erfahrungen auf der Seite der Produkt- und Lösungsanbieter. In der Lehre trug er mit Engagements an mehreren Lehrinstituten und mit eigenen Kursprogrammen zur Professionalisierung des Integrationshandwerks bei. Seine Erfahrung gibt er regelmäßig in Referaten und Fachartikeln zu Integrations-Themen sowie im Buch „Datenlogistik - Management der Informationsflüsse" weiter.

    Daniel Schmid  - dipl. Wirtschaftsinformatiker Universität Zürich, ist im Bereich IT Management & Controlling der Aare-Tessin AG für Elektrizität (Atel) tätig. Er zeichnete für den Aufbau der Integrations-Infrastruktur der Aare-Tessin AG für Elektrizität (Atel) und dessen Einführung in den Fachprojekten verantwortlich. Als Projektleiter baute er die TIBCO Infrastruktur sowie die EAI Organisation auf und definierte den zugehörigen Methodenkoffer.

    Hier die Präsentationen runterladen:

    Business_Integration.pdf

    Business-Integration - From Experience to Excellence

    Integrations_Infrastruktur_bei_ATEL_AG.pdf

    Praxisbeispiel der ATEL AG

    Lunch & Learn: "4 Click to Access"

    09. November 2005 - Lunch & Learn - Praxisnah - aktuell - mit ausgewiesenen Experten!

    "4 Click to access "
    Patronat: ipg ag

    Ein Konzept zu einer benutzerfreundlichen IT Sicherheitsarchitektur.

    Agenda vom 09.11.2005

    11.30 bis 11.35 Begrüssung, Kurzportrait WinLink, H. Noser
    11.35 bis 11.40 Neuigkeiten WinLink, Robert Bühler, Geschäftsführer
    11.40 bis 11.50 Wer ist die ipg ag, im speziellen der Bereich Security Engineering, Carlo Hächler
    11.50 bis 12.20 "4 Click to access", ipg ag, Hans Noser, CEO
    12.20 bis 13.30 Diskussionsrunde mit Übergang zum Steh-Lunch/Networking - Lunch and Link

    Ort
    ipg ag, St.Gallerstrasse 57, 8400 Winterthur

    Kosten
    Umkostenbeitrag für die Verpflegung (leichter Lunch inkl. Getränke und Kaffee) - pro Person vor Ort bar zu bezahlen: Fr. 25.-

    Thema
    Rollenbasierte User Administration bildete die Initalzündung zum Aufbau des Bereichs Security Engineering. Begonnen hat es bei der Winterthur Versicherung, als wir im Jahre 1998 den Auftrag erhielten eine zentrale Useradministration einzuführen. Dieses Projekt realisierten wir auf der Basis der IBM Tivoli Technologie. Das erarbeitete Konzept bildet heute noch die Grundlage zur rollenbasierten User Administration. Der Bereich Security Engineering von ipg ag verfügt über Spezialwissen zur Konzeptionierung und Implementation von Identity Management, Metadirectory, Single Sign On, Access Management, PKI, Transaction Log etc. Das Referat zeigt einen Lösungsansatz zum Aufbau einer Sicherheitsarchitektur sowohl für die IT wie auch für den physischen Zutritt. Unsere Lösungen sind produktneutral und können mit den verschiedensten Produkten der verschiedensten Hersteller (BMC, IBM, Novell, CA, Siemens etc.) implementiert werden.

    Präsentation der Firma ipg ag

    4Click to Access

    Fachtagung: "Was nützt Virtual Computing?"

    20. September 2005 - Fachtagung - praxisnah - aktuell - mit ausgewiesenen Experten!

    "Was nützt Virtual Computing?"

    Eine praxisnahe und aktuelle Betrachtung der Situation mit den ausgewiesenen Experten für Virtual Computing, sowohl von der Anwender- wie auch von der Anbieter Seite.

    Agenda vom 20.09.2005

    08.30 bis 09.00 Registration / Kaffee und Gipfel

    09.00 bis 09.15 Begrüssung, Prof. Dr. Hans-Peter Hutter, Leiter InIT, ZHW, Winterthur

    09.15 bis 09.30 WinLink Intro, Hans Noser, Präsident WinLink, CEO ipg ag, Winterthur

    09.30 bis 10.05 Key Note, Andreas Manz, Head Infrastrukture, Credit Suisse, Zürich

    10.05 bis 10.55 Quantensprung durch Servervirtualisierung, Othmar Bienz, VMware Globa Inc. / Virtual Computing bei Ringier, heute und morgen, Urs Gerhard, CIO Ringier AG, Zürich

    10.55 bis 11.45 Virtualisierung als Bestandteil der RZ- Vision, Oliver Tschichold, CTO Bank Julius Baer & Co. Ltd., Zürich

    11.45 bis 12.45 Steh-Lunch

    12.45 bis 16.20 Business Tack, Technical Track, Hands on Experience (Labor)

    16.30 bis 17.00 Podiumsdiskussion

    ab 17.00 Apéro

    ganzer Tag Moderation, Robert Bühler, Geschäftsführer, Buehler Expert Advisors, Winterthur

    Ort
    ZHW, St. Georgenplatz (gleich neben dem Swisscom-Turm), Theaterstrasse 15c, Raum O1.11, 8400 Winterthur

    Lageplan
    ZHW - St. Georgenplatz am Hauptbahnhof.

    Kosten
    WinLink-Mitglieder: Fr. 100.--
    Nichtmitglieder: Fr. 150.--

    Was wird thematisiert

    Die folgenden Stichworte umreissen die Inhalte des Beitrags:

    Erhöhte Flexibilität, Reduktion der Hardware, kürzere Time-to-Market, höhere Geschwindigkeit bei Konfiguration, Test und Schulung, höhere Ausfallsicherheit, einfachere Konsolidierung und Migrationen und tiefere Prozesskosten.

    Detailprogramm: Einladung runterladen

    Hier die Präsentationen runterladen:

    General Sessions
    Credit-Suisse Key Note
    VMware
    Ringier
    Bank Julius Bär

    Business Track
    CSS Versicherung
    Ancoma

    Sun
    HP
    Swisscom IT

    Technical Track
    HSR
    LanExpert
    ZHW
    Microsoft
    IBM

    Lunch & Learn: "Service Management - wo stehen wir - wohin gehen wir?"

    24. August 2005 - Lunch & Learn - praxisnah - aktuell - mit ausgewiesenen Experten!

    "Service Management - wo stehen und wohin gehen wir?"
    Patronat: SWICO

    Eine praxisnahe und sehr aktuelle Betrachtung der Situation mit den ausgewiesenen Experten für Service Management.

    Agenda vom 24.08.2005

    11.30 bis 11.35 Begrüssung, Anwendervertreter Vorstand WinLink, Markus Zürcher

    11.35 bis 11.40 Kurzportrait, Geschäftsführer WinLink, Robert Bühler

    11.40 bis 12.15 Die IT-Service Management Initiative, SWICO, Hanspeter Angliker, Stv. Geschäftsleiter

    12.00 bis 12.15 Einblick in die ITIL-Praxis und -Umsetzung beim Gastgeber Winterthur Versicherungen, Christoph Ulmann

    Projektleiter ITIL bei der Winterthur Group, Schweiz

    12.15 bis 13.30 Diskussionsrunde mit Überleitung zum Steh-Lunch und Networking - Lunch & Link.

    Ort
    Wincare Versicherungen, Konradstr. 12, 8400 Winterthur

    Anreise
    Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist empfohlen (unmittelbare hinter dem Bahnhof); das Parkplatzangebot im Quartier ist beschränkt (blaue Zone) oder benutzen Sie das Parkhaus am Hauptbahnhof.

    Kosten
    Unkostenbeitrag für die Veranstaltung und Verpflegung (leichter Lunch inkl. Getränke und Kaffee) - pro Person vor Ort bar zu bezahlen: Fr. 20.-

    Was wird thematisiert

    Die folgenden Stichworte umreissen die Inhalte des Beitrags:

    Ein Gütesiegel für Service-Mangement in der Schweiz - der Weg vom ITIL-ausgebildeten Manager zum umfassenden Service-Level-Manager - Resultate einer aktuellen Umfrage über Service Management in der Schweiz - Die Vision Service Center Schweiz - wie wird SM praktisch umgesetzt - wo geht die Reise hin.

    Referenten

    Hanspeter Angliker ist stellvertretender Geschäftsführer des SWICO Verbands, in dem rund 400 IT Anbieterfirmen angeschlossen sind. Als Initiant der IT Service Management Initiative, möchte er und der Verband eine nachhaltige Qualitätsverbesserung in der IT Dienstleistungsbranche erreichen. Er verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen IT Infrastruktur- und IT Service-Management. 5 Jahre war er als Direktor verantwortlich für die weltweite IT-Infrastruktur einer Airline. Zudem ist er Fachreferent für Projekt- und IT Service-Management.

    Die Winterthur Versicherung ist ein starker Anwender von ITIL und zeigt, wo sie stehen und wohin sie sich entwickeln werden. Christoph Ulmann ist der Projektleiter dieser wichtigen Initiative in der Gruppe und wird aus der Praxis interessante Erfahrungen weitergeben.

    Hier die Präsentationen runterladen:

    SWICO - Service Management Inititative

    Praxisbeispiel Winterthur Versicherung

    Lunch & Learn: "PKI und Digitale Signatur"

    13. Juli 2005 - Lunch & Learn - Praxisnah - aktuell - mit ausgewiesenen Experten!

    "PKI und Digitale Signatur -- Theorie, Politik, Wunschdenken und Realität"
    Patronat: ZHW Technik

    Eine praxisnahe und sehr aktuelle Betrachtung der Situation mit den ausgewiesenen Experten für PKI (public key infrastructure) und Digitale Signatur, Dr. Marc Rennhard und Prof. Dr. Eduard Mumprecht, ZHW.

    Agenda vom 13.07.2005

    11.30 bis 11.35 Begrüssung, Kurzportrait WinLink, R. Bühler

    11.35 bis 12.15 Fach-Präsentation und Diskussion, M. Rennhard, E. Mumprecht

    12.30 bis 13.30 Steh-Lunch/Networking. Lunch ist im Foyer des Gebäudes.

    Ort
    ZHW, St. Georgenplatz (gleich neben dem Swisscom-Turm), Theaterstrasse 15c, Raum O1.11, 8400 Winterthur

    Kosten
    Umkostenbeitrag für die Verpflegung (leichter Lunch inkl. Getränke und Kaffee) - pro Person vor Ort bar zu bezahlen: Fr. 20.-

    Portrait der Referenten

    Dr. Marc Rennhard - hat 1998 an der ETH Zürich als Elektro-Ingenieur diplomiert und anschliessend zwei Jahre in der IT-Beratung gearbeitet.

    Um eigene Forschung im Bereich Information Security durchzuführen ist er danach an die ETH zurückgekehrt, wo er 2004 als Dr. sc. techn. mit einer Arbeit über anonyme Internetkommunikation promovierte. Nach einem kurzen Gastspiel als Oberassistent am Zurich Information Security Center (ZISC) ist Herr Rennhard seit April 2004 als Dozent für Informatik und Kommunikationstechnik an der ZHW tätig. Am Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT) leitet er den Schwerpunkt Information Security und führt neben der Lehre im Rahmen der angewandten Forschung und Entwicklung Projekte im Bereich Informationssicherheit mit Wirtschaftspartnern durch. Seit 2004 ist Herr Rennhard zudem Certified Information System Security Professional (CISSP).

    Prof. Dr. Eduard Mumprecht - hat an der ETH Zürich Elektrotechnik und an der Uni Zürich Informatik studiert und bei Prof. Dr. N. Wirth promoviert. Seine Lehr- und Forschungserfahrung beinhaltet 20 Jahre als Lehrbeauftragter an der Uni Zürich, 12 Jahre bei IBM Research in Rüschlikon und 13 Jahre als Dozent am Technikum Winterthur bzw. der ZHW. Ein Sabatical im Jahre 2002 nutzte Herr Mumprecht zu einem Studienaufenthalt an der University of Hawaii bei Prof. Dr. W. Peterson, um im Bereich "Information Security in Theory and Practice" zu arbeiten. Heute ist er als Dozent für Informatik und Kommunikationstechnik an der ZHW tätig. Am Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT) arbeitet er neben der Lehre im Rahmen zweier Projekte an aktuellen Fragestellungen im Bereich Public-Key-Infrastrukturen. Dabei geht es um den medienbruchfreien Workflow mittels e-Formularen bzw. um die Einführung einer PKI im heterogenen Umfeld.

    Hier die Präsentationen runterladen:

    PKISignatur-Vortrag

    Unterschriebenes Dokument

    Mitglieder Event Serwise AG

    23. Juni 2005 - Begrüssung der neuen Mitglieder

    Ort
    Seidenstrasse 2, 8400 Winterthur, Serwise AG

    Zeit
    ab 17:30

    Besonderes
    bequeme Kleidung (informell, ohne Kravatte)

    Programm

    - Welcome Apéro
    - Begrüssung (Hans Noser, WinLink)
    - Vorstellung Serwise AG (Frank Ihringer)
    - Steh-Dinner (unkompliziertes Nachtessen im Stehen, abhängig von Witterung BBQ oder Tex-Mex)

    Hier die Präsentationen runterladen:

    Auflösung der Wettbewerbsfragen

    Start-Event

    14. April 2005 - Start-Event - jetzt legen wir los!

    "Start-Event WinLink"

    Mit über 70 interessierten Firmen, konnte ein wichtiger erfolgreicher Start von WinLink erreicht werden - die Medien berichteten darüber.

    Agenda vom 14.04.2005

    Patronat Stadtmarketing, Dieter Bachmann

    Einführungs-Refeat - Ein Verein mit Zukunft, Robert Bühler

    Warum sind wir dabei - ZHW, Winterthur Versicherung, Netcloud

    Werden Sie jetzt Mitglied, Robert Bühler

    Pause

    Fachreferat 1: "Ein Würfel zum Erfolg - Business-Integration", Thomas Keller, ZHW, Winterthur

    Fachreferat 2: "Zukunftslabor Winterthur", Mathias Aebi futureLAB AG, Winterthur

    Abschluss & Apéro

    Ort
    ZHW, 8400 Winterthur

    Hier die Präsentationen runterladen:

    Start-Event-Präsentation

    Beitrag FutureLAB